Amsler und Ruthardt <Berlin>   [Hrsg.]
Aquarellen, Ölstudien, Handzeichnungen bedeutender Künstler meist des XIX.Jahrhunderts aus altem Berliner Privatbesitz: darunter reichhaltige Werke von Carl Blechen und Anselm Feuerbach ; ferner schöne und wertvolle Blätter von Buchhorn ... ; Kupferstiche, Radierungen, Holzschnitte, Lithographien und Werke von bekannten Künstlern derselben Zeit darunter eine reichhaltige Auswahl von Bildnissen und Darstellungen zur Geschichte von Brandenburg-Preussen, Alt-Berlin und Potsdam ; Versteigerung zu Berlin Dienstag den 28. bis Freitag den 31. Oktober 1913 (Katalog Nr. 96) — Berlin, 1913

Seite: 48
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/amsler_ruthardt1913_10_28/0054
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
PRELLER d. Ä. — RE JLANDER

48

440

441

442

443

444

445

446

447

448

449

450

45i

Felsige Vordergrundstudie mit Waldbach bei Eisenach. 10/16.

Ebenso. Datiert ,,Eisenach 1843“.

Italienische Hügellandschaft; auf der Rückseite Studien für eine Italienerin, welche auf
dem Kopf eine Last trägt, und eine Vordergrundstudie. 13,7/42,3.

Bleistift. Monogrammiert ,,F. P.“

Adam und Eva beklagen den Leichnam ihres erschlagenen Sohnes Abel. 16,5/26.

Bildmäßig ausgeführte Federzeichnung. Bezeichnet und datiert ,,F. P. Carlsbad 1874“.

Ruhender Jäger bei einer schattigen Felsenquelle im Walde, neben ihm ein erlegtes Reh.
Ebenso. Bezeichnet und datiert ,,F. P. 1874“. 16/27.

Der auf einer einsamen Insel ausgesetzte Bogenschütze Philoktet sitzt an der felsigen
Meeresküste und wartet auf ein rettendes Schiff. 16,5/27,5.

Bildmäßig ausgeführte Federzeichnung. Bezeichnet ,,F. P. 1874. Philoctet“.

= Siehe die Abbildung auf Tafel XIV.

Ein nacker Mann an einem Waldbache ruhend, an welchem im Hindergrunde Rehe
zur Tränke kommen. 17,5/26,5.

Ebenso. Bezeichnet und datiert ,,F. P. 1873“.

Siehe die Abbildung auf Tafel XIV. ——

DOMENICO QUAGLIO

Architekturmaler und Radierer, der berühmteste Künstler dieser Familie. Geboren 1786 in München,
gestorben 1837 in Hohenschwangau. Seine Arbeiten waren einige Zeit ungerechterweise in Vergessenheit
geraten, werden aber jetzt wieder sehr geschätzt und begehrt.

Landschaftsstudie mit drei alten Eichen im Vordergründe. 47/63.

Schöne, ausgeführte Zeichnung in schwarzer und weißer Kreide, auf hellblauem Papier.

Baumgruppe mit einem Kirchturm, im Vordergründe ein Kornfeld. 34/48.

Bleistiftzeichnung.

A. R. 1818

Lebensgroßer Christuskopf, angeblich auf einem Gemälde in der „Aller Heiligen Hofkirche"
zu München verwendet. 58/44.

Ausgeführte Zeichnung in farbigen Kreiden, auf Tonpapier. Bezeichnet ,,A. R. 1818“.

JOHANN HEINRICH RAMBERG

Geboren 1763 in Hannover, gestorben 1840 ebenda.

Szene aus Schiller’s Don Carlos. 28/16.

Geistreiche Bleistiftzeichnung von großer Lebendigkeit.

J. G. RAU

Jakob empfängt den blutigen Rock seines Sohnes Joseph.
Sorgfältig ausgeführter Entwurf in Bleistift, auf Pausepapier.

Figurenreiche Darstellung.
Aufgezogen. 34/5L5-

0. G. REJLANDER

Zwei nebeneinander sitzende Orientalen, von vorn. Halbfiguren. 18,4/19,7.

Aquarelle. Voll bezeichnet.

Kunst-Auktion XCVI.
loading ...