Amsler und Ruthardt <Berlin>   [Hrsg.]
Aquarellen, Ölstudien, Handzeichnungen bedeutender Künstler meist des XIX.Jahrhunderts aus altem Berliner Privatbesitz: darunter reichhaltige Werke von Carl Blechen und Anselm Feuerbach ; ferner schöne und wertvolle Blätter von Buchhorn ... ; Kupferstiche, Radierungen, Holzschnitte, Lithographien und Werke von bekannten Künstlern derselben Zeit darunter eine reichhaltige Auswahl von Bildnissen und Darstellungen zur Geschichte von Brandenburg-Preussen, Alt-Berlin und Potsdam ; Versteigerung zu Berlin Dienstag den 28. bis Freitag den 31. Oktober 1913 (Katalog Nr. 96) — Berlin, 1913

Seite: 51
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/amsler_ruthardt1913_10_28/0057
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
SCHADOW - SCHINKEL

5'

469 Kopf eines alten Mannes im Halbprofil nach rechts; auf der Rückseite zwei Skizzen eines

kämpfenden Ritters. 114,2/8.

Geistreiche Bildniszeichnung in Bleistift.

470 Studienblatt mit dem Kopf eines jungen Mädchens in der Mitte. 11,8/8,4.

Prächtige Silberstiftzeichnung auf Kreidekarton.

= Siehe die Abbildung auf Tafel XIII. ——

471 Friedrich der Große. Ganze Figur, nach rechts. Studie zu des Künstlers Standbild in

Stettin. 18,7/12.

Rötelzeichnung. Aufgezogen.

472 Kopf eines Lammes, von vorn. 9>9l5>9-

Aquarellstudie.

SCHARLACH

Bekannter Wiener Illustrator.

473 2 Blatt: Liebespaar im Auto; Liebespaar auf einem Maskenfest. 27/26,2 und 42/25.

Humorvolle Bleistiftzeichnungen, welche der Künstler für ein Wiener Witzblatt gezeichnet hat.

Jedes Blatt voll bezeichnet.

474 2 Blatt: Unterhaltung zwischen zwei deutschen Offizieren und einer Dame; Galante

Boudoirszene. 38,5/29,5 und 30,5/26,5.

Ebenso. Ebenso.

475 2 Blatt: Ein österreichischer Offizier mit einer Dame plaudernd; Zwei Damen in Straßen-
toilette. 40,5/28,5 und 41,5/19.

Ebenso. Ebenso.

476 2 Blatt: Eine Dame nimmt bei der Abreise aus Franzensbad in Gegenwart ihres bestürzten

Ehemannes rührenden Abschied von einem Kellner; Studienblatt mit einem Damen-
bildnis und einem sich küssenden Paar. 42/32 und 46/58.

Ebenso. Ersteres Blatt voll bezeichnet, letzteres auf Karton.

HERMANN SCHERENBERG

Geboren 1826 in Swinemünde, gestorben 1897 in Groß-Lichterfelde bei Berlin.

477 Zwei kleine Mädchen vor einer Haustür sich unterhaltend, dahinter ein Hund. 16,2/17.
Aquarelle. Bezeichnet und datiert ,,H. Scherenberg. Juni ji“.

RUDOLPH SCHIETZOLD

Geboren 1842 in Dresden, lebt in München.

478 Drei lustige Dorfmusikanten wandern an einem Kornfeld entlang zu einem im Hintergründe

gelegenen Wirtshause. 19,5/25,5.

Prächtige Jugendarbeit des Künstlers. Leicht aquarellierte Federzeichnung. Bezeichnet ,,R.
Schietzold fec. 67“.

KARL FRIEDRICH SCHINKEL

Geboren 1781 zu Neuruppin, gestorben 1841 zu Berlin. Schüler der Berliner Bauakademie, führte den
griechischen Baustil wieder ein, wurde Mitglied des Senats der Bauakademie und Oberlandbaudirektor.

479 Jenseits einer von hohen Bergen umgebenen Schlucht liegt eine Kirche, zu welcher ein

Viadukt führt. 38,9/47,3.

Interessante Zeichnung in Bleistift und Feder.

480 Hispania. Entwurf für ein rundes Relief mit einem weiblichen Kopf mit aufgelöstem

Haar, von vorn. Durchmesser 18.

Sorgfältig ausgeführter Entwurf in Bleistift.

Amsler & Ruthardt, Berlin W 8.

7*
loading ...