Amsler und Ruthardt <Berlin>   [Hrsg.]
Aquarellen, Ölstudien, Handzeichnungen bedeutender Künstler meist des XIX.Jahrhunderts aus altem Berliner Privatbesitz: darunter reichhaltige Werke von Carl Blechen und Anselm Feuerbach ; ferner schöne und wertvolle Blätter von Buchhorn ... ; Kupferstiche, Radierungen, Holzschnitte, Lithographien und Werke von bekannten Künstlern derselben Zeit darunter eine reichhaltige Auswahl von Bildnissen und Darstellungen zur Geschichte von Brandenburg-Preussen, Alt-Berlin und Potsdam ; Versteigerung zu Berlin Dienstag den 28. bis Freitag den 31. Oktober 1913 (Katalog Nr. 96) — Berlin, 1913

Seite: 66
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/amsler_ruthardt1913_10_28/0072
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
66

WINTERHALTER — CONVOLUTE

FRANZ XAVER WINTERHALTER

Geboren 1806 in Mengenschwand, gestorben 1873 in Frankfurt a. M.

617 Brustbild eines jungen Mädchens in Tiroler Tracht, nach rechts. ' 18/14,5.

Anmutiges Mädchenbildnis. Tuschzeichnung. Datiert ,,1854“.

OSKAR WISNIEWSKI

Geboren 1819 in Berlin, gestorben 1891 ebenda. Schüler der Berliner Akademie. Seine Arbeiten sind
seit einigen Jahren ein beliebtes Sammelgebiet der polnischen Kunstfreunde geworden und befinden
sich daher heute zum größten Teil in polnischem Privatbesitz. Kleine Gelegenheitskarten oder
flüchtige Studien sind noch zuweilen zu finden, bildmäßige Aquarellen von der schönen Qualität der
hier zum Verkauf gelangenden gehören aber zu den größten Seltenheiten.

618 Auf einer Rasenfläche eines vornehmen Herrenhauses mit großer Terrasse tanzen junge
Paare in Rokoko-Kostümen eine Quadrille mit vollendeter Anmut, im Hintergründe
der dunkle Park mit dem stimmungsvollen Abendhimmel bei untergehender Sonne. 34,8/55,4

Größe, meisterhaft breit behandelte Aquarellstudie von höchst reizvoller Bildwirkung. Sehr

wahrscheinlich ist diese Aquarelle ein sorgfältig ausgeführter Entwurf für das Gemälde eines

Festsaales in einem der alten polnischen Schlösser.

= Siehe die farbige Abbildung auf Tafel II.

619 Familienidyll vor einem Bauernhause. 15/22.

Ausgeführte Aquarelle. Voll bezeichnet: ,,Oscar Wisniewski, Berlin“.

ADRIAN ZINGG

Geboren 1734 in St. Gallen, gestorben 1816 in Leipzig. Nach seinen Studien in Bern unter Aberli und
in Paris unter Wille, kam er 1766 als Lehrer des Kupferstechens an die Akademie in Dresden. Seine
sorgfältig mit großem Liebreiz ausgeführten Sepiazeichnungen, welche meistens die malerischen Gegenden
um Dresden behandeln, fanden großen Beifall und wurden sehr begehrt. Seit einigen Jahren werden
Zingg’s Zeichnungen von sächsischen Kunstfreunden mit großem Eifer gesammelt, so daß sie jetzt nur
noch selten im Kunsthandel Vorkommen.

620 Große baumreiche Hügellandschaft mit einer Burgruine, mit Staffage. 49/jö.

Prachtvolle, mit Sepia getuschte Federzeichnung von sorgfältigster Ausführung und schönster

Bild Wirkung.

-Siehe die Abbildung auf Tafel XVII. -

621 Vor einer großen, dicht bewachsenen Felsenschlucht tötet Merkur den bei seiner Herde

eingeschlafenen Argus. 50,5/68,5.

Prachtvolle Landschaftszeichnung, sorgfältig in Feder und Sepia ausgeführt.

CONVOLUTE

622 12 Blatt: Landschaften und figürliche Darstellungen verschiedenen Inhalts neuerer Meister.
Verschiedene Manieren und Formate. Darunter schöne Blätter von Baworowski, Dillis,
Dorner u. a.

623 22 Blatt: Desgleichen. Ebenso.

No. 531.

Kunst-Auktion XCVI.
loading ...