Amsler und Ruthardt <Berlin>   [Hrsg.]
Aquarellen, Ölstudien, Handzeichnungen bedeutender Künstler meist des XIX.Jahrhunderts aus altem Berliner Privatbesitz: darunter reichhaltige Werke von Carl Blechen und Anselm Feuerbach ; ferner schöne und wertvolle Blätter von Buchhorn ... ; Kupferstiche, Radierungen, Holzschnitte, Lithographien und Werke von bekannten Künstlern derselben Zeit darunter eine reichhaltige Auswahl von Bildnissen und Darstellungen zur Geschichte von Brandenburg-Preussen, Alt-Berlin und Potsdam ; Versteigerung zu Berlin Dienstag den 28. bis Freitag den 31. Oktober 1913 (Katalog Nr. 96) — Berlin, 1913

Seite: 74
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/amsler_ruthardt1913_10_28/0080
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
74

BRANDENBURG-PREUSSEN

712 Friedrich der Große in seinen Erholungsstunden beim Flötenspiel. Stecher unbekannt,
kl. qu. fol.

713 Die Wachtparade Friedrichs des Großen. D. Chodowiecki sc. kl. qu. fol. Engelmann 200.

Geschätztes Hauptblatt des Künstlers in sehr schönem Abdruck, mit Rand um die Darstellung.

Selten.

714 Ziethen sitzend vor seinem König, den 25. Januar 1785. Figurenreiche Darstellung.
Idem sc. gr. qu. fol. Engelmann 565.

Das berühmte Hauptblatt des Künstlers in ausgezeichnetem alten Abdruck, ebenso. Sehr selten.

715 Dasselbe Blatt. E. 565. Neudruck.

716 Dieselbe Darstellung. Stahl sc. kl. qu. fol.

717 General von Ziethen ist an der Tafel Friedrichs des Großen eingeschlafen, worauf der König
zu seinen Generälen spricht: ,,Laßt ihn schlafen, er hat lange genug für uns gewacht.“
Idem sc. E. 948.

Das geschätzte Hauptblatt des Künstlers in sehr schönem Neudruck, mit vollem Rand.

718 Friedrich der Große mit großem Gefolge zu Pferde, besichtigt eine Parade auf dem Schloß-
platze in Potsdam. Catel del. Ringck sc. kl. qu. fol.

719 Friedrich der Große zu Pferde mit großem Gefolge zur Parade reitend, im Hintergründe
die Kolonaden des Schlosses zu Potsdam. Idem del. Haas sc. kl. qu. fol.

720 Abbildung der am 15. August 1786 bei Berlin vollzogenen Verbrennung des Haus-
diebes und Mordbrenners Johann
Christian Höpner. Figurenreiche Dar-
stellung. Darunter eine genaue Be-
schreibung des Vorganges. Künstler
unbekannt, kl. qu. fol.

Kulturhistorisch interessantes Flug-
blatt. Von größter Seltenheit.

—— Siehe die Abbildung. -

Prinz Heinrich, der Bruder des Königs,
nach rechts sprengend. Gr aff p.
Berger sc. kl. fol.

Prachtvoller erster Abdruck, vor
aller Schrift, mit Rand um die
Darstellung.

722 Dasselbe Blatt. Mit der Schrift.

723 Derselbe Prinz, in ähnlicher Auffassung. Probst sc. kl. fol.

Vorzüglich altkoloriert und mit Silber gehöht. Selten.

724 Derselbe Prinz. Brustbild in Rüstung, in ovaler Umrahmung. Graff p. Bause sc.

725 Wilhelmine von Hessen-Kassel, Gemahlin des Vorigen. Brustbild in Hoftracht. Künstler
unbekannt, kl. fol.

726 Friedrich August, Herzog von Braunschweig, Generalleutnant. Brustbild. Cunninghamp.
Townley sc. Geschabt, fol.

No. 720.

Kunst-Auktion XCVI.
loading ...