Amsler und Ruthardt <Berlin>   [Hrsg.]
Aquarellen, Ölstudien, Handzeichnungen bedeutender Künstler meist des XIX.Jahrhunderts aus altem Berliner Privatbesitz: darunter reichhaltige Werke von Carl Blechen und Anselm Feuerbach ; ferner schöne und wertvolle Blätter von Buchhorn ... ; Kupferstiche, Radierungen, Holzschnitte, Lithographien und Werke von bekannten Künstlern derselben Zeit darunter eine reichhaltige Auswahl von Bildnissen und Darstellungen zur Geschichte von Brandenburg-Preussen, Alt-Berlin und Potsdam ; Versteigerung zu Berlin Dienstag den 28. bis Freitag den 31. Oktober 1913 (Katalog Nr. 96) — Berlin, 1913

Seite: 95
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/amsler_ruthardt1913_10_28/0101
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
HUMORISTISCHE DARSTELLUNGEN — POTSDAM

95

1014 „Vater: Immer mußte det letzte Wort haben, des hätte ick mal vor meinen Vater pro-
bieren sollen. Sohn: Des mag mir auch ein schöner Vater gewesen sein; Vater: Doch
zehn mal besser als Deiner! Du schnabbrige Kröte.“ Ein Schuhmacher seinen Jungen
ausscheltend. 4.

—— Siehe die Abbildung. -

1015 „Guten Morgen, Herr Fischer.“ Ein junger Geck hat beim hastigen Ankleiden seinen
Rock zerrissen. 4. Altkoloriert.

1016 „Markeer! bringen Sie mich ene kühle Blonde, aberst honett geproppt.“ Gasthaus-
szene. 4. Altkoloriert.

1017 Ein junger Geck schäkert mit einer drallen Wäscherin bei einer Pumpe am Schinkel-
platz. Ohne Text. 4.

■ Siehe die Abbildung. -

1018 „Ach da hast Du einen schönen Hund!“ „Ein Hund ?! ein Hund sagt man also in Berlin ?
Hahahaha, die Töle jehört ja zu Ihrem Jeschlechte liebe Tante!“ 4.

1019 „Aber Rieke, wie geht das zu, daß du mit deiner Küche heute so zeitig fertig geworden
bist?“ „Ach liebe Madamken, mein Sonntagscher Liebster wird in’n viertel Stündeken
hier sind un mir abholen uf die Maskerade zu gehen, Sie erloben doch?“ 4.

No. 1047.

POTSDAM UND UMGEGEND

1020 Panorama von Potsdam vom Brauhausberge aus genommen, mit Angabe der Hauptbau-
werke, um 1840. Henning del. Hausheer sc. Aquatinta, schm. qu. fol. Gefaltet
gewesen.

1021 Blick auf Potsdam vom Brauhausberge, im Vordergründe das Stadtschloß. Linde-
mann-Frommel lith. kl. qu. fol. In zwei Tönen gedruckt.

1022 Prospekt des alten Marktes zu Potsdam mit reicher Staffage, um 1750. Schleuen sc.
kl. qu. fol.

1023 Ansicht desselben Platzes mit der Nikolaikirche und dem Rathaus, um 1850. Henning
del. Schulin sc. Aquatinta, qu. fol.

Amsler & Ruthardt, Berlin W 8.
loading ...