Amsler und Ruthardt <Berlin>   [Hrsg.]
Aquarellen, Ölstudien, Handzeichnungen bedeutender Künstler meist des XIX.Jahrhunderts aus altem Berliner Privatbesitz: darunter reichhaltige Werke von Carl Blechen und Anselm Feuerbach ; ferner schöne und wertvolle Blätter von Buchhorn ... ; Kupferstiche, Radierungen, Holzschnitte, Lithographien und Werke von bekannten Künstlern derselben Zeit darunter eine reichhaltige Auswahl von Bildnissen und Darstellungen zur Geschichte von Brandenburg-Preussen, Alt-Berlin und Potsdam ; Versteigerung zu Berlin Dienstag den 28. bis Freitag den 31. Oktober 1913 (Katalog Nr. 96) — Berlin, 1913

Seite: 97
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/amsler_ruthardt1913_10_28/0103
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
POTSDAM — BERLINER KÜNSTLERKARTEN

97

1045 Ansicht des Westeinganges in den Park von Sanssouci, dahinter der Obelisk, um 1780.
A. L. Krüger sc. Radiert, kl. qu. fol.

1046 Der Antikentempel beim Königl. Neuen Schloß, um 1780. Idem sc. Ebenso, kl. qu. fol.

1047 Das Königliche Schloß Sanssouci bei Potsdam von vorn gesehen, um 182g. Calau del.
Laurens et Thiele sc. Aquatinta, kl. qu. fol. Selten.

= Siehe die Abbildung. --

1048 Ansicht des Schlosses mit den beiden Springbrunnen, um 1850. Kraemer p. Chromo-
lithographie. kl. qu. fol.

1049 Ähnliche Ansicht mit der Windmühle im Hintergründe, um 1850. Meyer lith. kl. qu. fol.
Dabei vier Ansichten aus dem Park in Photographie und Holzschnitt.

1050 Prospekt des Bassins und der Ruinen bei Sanssouci, um 1750. Schleuen sc. kl. qu. fol.
Aufgezogen.

1051 Gesamtansicht der kunstvollen Gartenanlagen des Schlosses, um 1750. Probst exc. qu. fol.
Koloriert.

1052 Die Anlage der Obstzucht in Sanssouci, um 1750. Idem exc. qu. fol. Ebenso.

1053 4 Blatt: Bleistiftstudien aus Sanssouci und eine Skizze der Gruft in der Potsdamer

Garnisonkirche mit dem Sarge Friedrichs des Großen. 15/20,5—-13/23,5.

Flotte Bleistiftstudien, von denen ganz besonders die Skizze nach der Gruft
in der Garnisonkirche interessiert, welche mit genauen handschriftlichen
Notizen versehen ist und wahrscheinlich als eine Studie von Karl Graeb an-
gesprochen werden darf.

1054 Ansicht der von Schinkel erbauten Gebäude mit den Anlagen von Charlottenhof bei
Potsdam, um 1850. Lithographie, qu. 4. In Farben gedruckt.

1055 10 Blatt: Ansichten aus der näheren Umgebung von Berlin und Potsdam, um 1850, darunter
Brandenburg, Kloster Lehnin und Kloster Chorin. qu. 8 und qu. 4.

BERLINER KÜNSTLERKARTEN

1056 16 Blatt: Gelegenheitskarten zu verschiedenen Festlichkeiten im Berliner Künstlerverein.
Verschiedene Manieren und Formate. Darunter schöne Blätter von Arnold, Scheren-
berg, Skarbina, A. v. Werner u. A.

Amsler & Ruthardt, Berlin W 8.

13
loading ...