Amsler und Ruthardt <Berlin>   [Hrsg.]
Aquarellen, Ölstudien, Handzeichnungen bedeutender Künstler meist des XIX.Jahrhunderts aus altem Berliner Privatbesitz: darunter reichhaltige Werke von Carl Blechen und Anselm Feuerbach ; ferner schöne und wertvolle Blätter von Buchhorn ... ; Kupferstiche, Radierungen, Holzschnitte, Lithographien und Werke von bekannten Künstlern derselben Zeit darunter eine reichhaltige Auswahl von Bildnissen und Darstellungen zur Geschichte von Brandenburg-Preussen, Alt-Berlin und Potsdam ; Versteigerung zu Berlin Dienstag den 28. bis Freitag den 31. Oktober 1913 (Katalog Nr. 96) — Berlin, 1913

Seite: 114
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/amsler_ruthardt1913_10_28/0120
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
ADOLPH VON MENZEL

114

1229 Friedrich II., zu Pferde, hält vor dem Beginn des bayerischen Erbfolgekrieges eine An-
sprache an seine Generäle. Im Vordergründe Usedom, Platen und Stutterheim, Lottum,
Belling und Möllendorf. Ebendazu. D. 1005.

= Siehe die Abbildung. -

1230 Die Belehnung des Burggrafen Friedrich I. von Nürnberg mit der Herrschaft über die
Mark Brandenburg durch Kaiser Siegismund zu Konstanz 1417. Zu „Die Werke
Friedrichs II.,“ wie auch die Folgenden. D. 1057 I. Aufgezogen.

Äußerst seltener erster Probedruck vor den beiden Bannerträgern links vom Kurfürsten.

1231 Dem Kurfürsten Friedrich II. wird die böhmische und polnische Krone angeboten.
D. 1058. Ebenso.

1232 Drei Fanatiker verschiedener Konfession liegen schwerverwundet auf dem Schlachtfelde
und bedrohen sich noch im Sterben. Vignette zum Aufsatz „Vom Aberglauben und der
Religion.“ D. 1064.

1233 Minister Fleury, gebrochen in einem Sessel sitzend, den Marschallstab lässig auf dem Schoße
haltend. D. 1071. Aufgezogen.

1234 Bildnis des unglücklichen Kaisers Carl VII., auf dem Thron. D. 1077. Ebenso.

1235 Die Beerdigung der preußischen Soldaten nach der blutigen Schlacht von Kesselsdorf.
D. 1080.

1236 Georg II., König von Großbritannien. Fast ganze Figur, im Krönungsornat sitzend.
D. 1084.

1237 Zar Peter III. von Rußland. Halbfigur nach links. D. 1096.

1238 Verschiedene Szepter, Infuln und Machtzeichen hinter einem Schild gekreuzt. Vignette
zu dem Plan einer zu bildenden Liga zwischen den Fürsten Deutschlands. D. 1105. Auf-
gezogen.

1239 Auf einer zierlichen Rokokokonsole steht der Plan des Opernhauses zu Berlin. Vignette
zur „Lobrede auf Baron von Knobelsdorf.“ D. im.

1240 Zwischen Rokokozierraten schläft ein Putto sorglos auf einer Bärenhaut. Vignette zu
den „Studien über die deutsche Literatur.“ D. 1115. Auf starkem Papier.

1241 Der Geist Heinrich IV. erscheint dem in der Bastille eingekerkerten jungen Voltaire,
um ihn für die Henriade zu begeistern. D. 1120.

1242 Ein kräftiges Bein zertritt den Kopf einer Schlange, während eine andere dasselbe um-
schlingt und hinauf züngelt. Vignette zum „Antimacchiavell“. D. 1121.

1243 Ein phantastisches Untier unter einem Felsen auf der Lauer. Vignette zur „Rede über die
Schmähschriften“. D. 1127.

1244 Die Hauptträger der Wissenschaft aus früherer Zeit: Perikies, Augustus, Medici u. A.,
Medaillonbildnisse, an eine Kassette gelehnt. D. 1135. Aufgezogen.

1245 Ein Kompaß von Schwertern getragen und von Lorbeerzweigen umgeben. Vignette zur
„Darstellung der Prinzipien, auf welchen die preußische Regierung beruht“. D. 1136.

1246 Ein alter Friedhof mit Grabmonumenten. Vignette zur „Epistel an den General Bredow“.
D. 1149.

Kunst-Auktion XCVI.
loading ...