Amsler und Ruthardt <Berlin>   [Hrsg.]
Kupferstiche, Radierungen, Holzschnitte, Lithographien, Werke älterer und neuer Künstler mit geringen Ausnahmen: Dubletten des Kupferstich-Kabinetts der Staatlichen Museen in Berlin ; schöne Städteansichten, Bildnisse bekannter Persönlichkeiten ... ; Versteigerung zu Berlin: 23. März 1920 und folgende Tage — Berlin, 1920

Seite: 48
DOI Seite: 10.11588/diglit.23046#0050
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/amsler_ruthardt1920_03_23/0050
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
AMSLER & RUTHARDT / ANTIQUARIAT / BERLIN W

655. Ludwig XV. König von Frankreich, in Rüstung mit Zepter. Fast ganze
Figur. D. 1086.

656. William Pitt, Earl of Chatham, der englische Premierminister, im Be-
griff, einen Vertrag zu unterzeichnen. Halbfigur. D. 1088.

657. Zar Peter III. von Rußland. Halbfigur nach links. D. 1096.

658. Dasselbe Blatt, D. 1096.

659. Dasselbe Blatt. D. 1096.

660. Vignette zum Kapitel XVI der Geschichte des siebenjährigen Krieges.
Preußische Grenadiere nehmen im Sturme die österreichischen Ver-
schanzungen, indem sie über Gräben und Verhaue setzen. D. 1097.

661. Ein stachliger Schild schützt ein Teleskop und ein Schwert. Vignette
auf die Wachsamkeit Preußens. D. 1102.

662. Der preußische Adler und der zweiköpfige österreichische, auf zwei
Felsspitzen, beobachten sich mit feindseligen Blicken. D. 1104.

663. Verschiedene Zepter, Infuln und Machtzeichen hinter einem Schild ge-
kreuzt. Vignette zu den» Plan einer zu bildenden Liga zwischen den
Fürsten Deutschlands. D. 1105.

664. Dasselbe Blatt. D. 1105.

665. Vignette zur „Lobrede auf General von Goltz“. Zwei Garde du Corps-
Offiziere mit gesenkten Pallaschen halten die Ehrenwacht auf der unteren
Stufe zu einer Rokokobalustrade, wo der Katafalk des Generals von Goltz
mit dessen Degen, Hut und Orden errichtet ist. D. 1108.

666. Das Bildnis des Arztes La Mettrie, des Tafelgenossen Friedrich des
Großen. D. 1109.

667. Auf einer zierlichen Rokokokonsole steht der Plan des Opernhauses zu
Berlin. Vignette zur „Lobrede auf Baron von Knobelsdorf“. D. 1111.

668. Zwischen Rokokozieraten schläft ein Putto sorglos auf einer Bärenhaut.
Vignette zu den „Studien über die deutsche Litteratur“. D. 1115.

669. Ein lutherischer Geistlicher, ein katholischer Priester und St. Peter vor
dem Tempel der Wahrheit Vignette zur „Vorrede der Kirchengeschichte
von Fleury“. D. 1117.

670. Dasselbe Blatt. D. 1117.

671. Der neue kräftige Zeitgeist sucht der alten abgelebten Zeit die alten Ge-
setze zu entringen. D. 1124.

672. Die weiblichen Figuren der Geschichte und Gerechtigkeit schreiten
zwischen den Särgen der Könige und Helden einher, um über sie das
Urteil abzugeben. D. 1126.

673. Zwei mit phrygischen Mützen bedeckte Männer hauen mit schweren
Hämmern die Fundamentsteine eines am Meere stehenden Gebäudes fort;
ein blinder Greis segnet ihre Tat D. 1134.

674. Die Flauptträger der Wissenschaft aus früherer Zeit. Perikies, Augustus,
Medici u. a., Medaillonbildnisse an eine Kassette angelehnt. D. 1135.

48
loading ...