Amsler und Ruthardt <Berlin>   [Hrsg.]
Künstlerischer Nachlass des Herrn Justizrats Johannes Maximus Mosse - Berlin: Originalwerke und das graphische Werk von Karl Stauffer-Bern ; daran anschließend schöne und seltene Originalgraphik von Künstlern unserer Zeit aus verschiedenem Besitz, darunter reiche Werke und seltene frühe Plattenzustände und Probedrucke von Carriére, Daumier, Doré ... ; Versteigerung zu Berlin, 27. Oktober 1920 und folgende Tage (Katalog Nr. 100) — Berlin, 1920

Seite: 15
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/amsler_ruthardt1920_10_27/0017
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
VERSTEIGERUNG AM 27. OKTOBER 1920

MODERNE ORIGINALGRAPHIK

AUS VERSCHIEDENEM BESITZ

RADIERUNGEN, LITHOGRAPHIEN, HOLZ-
SCHNITTE UND WERKE

ALFRED BENTLEY.

54. Pont Marie, Paris. Originalradierung. Kl. qu. fol. Auf Büttenpapier, mit
Rand. Vom Künstler handschriftlich bezeichnet.

55. Rue Mouffelard, Paris. Ebenso. Kl. fol. Ebenso, ebenso. Eben-
falls vom Künstler eigenhändig bezeichnet.

JOSEPH FELIX BRACQUEMOND.

56. Les saules des Mottiaux. Alte Weiden am Bach. Originalradierung.
Kl. qu. fol. Probedruck des ersten Zustandes vor der
Schrift auf Büttenpapier, mit vollem Rand. Vom Künstler
eigenhändig bezeichnet. Sehr selten.

57. Vanneaux et sarcelles. Teich mit Enten. Ebenso. Fol. Alter
Abdruck mit der Adresse von Cadart, ebenso, ebenso.

58. Benjamin Fillon. Brustbild. Ebenso. 4. Zweiter Zustand vor
aller Schrift, auf altem Papier, mit vollem Rand. Selten.

FRANK BRANGWYN.

59. Gateway, Furnes. Blick durch einen Torweg in Furnes. Original-
radierung. Kl. qu. fol C. 127. Auf Büttenpapier, mit vollem Rand.
Vom Künstler eigenhändig bezeichnet. Sehr selten,
da die Platte nach hundert Abdrücken abgeschliffen
wurde.

RODOLPHE BRESDIN
GENANNT CHIEN - CAILLOU.

60. Le bon samaritain. Ueppige Urwaldlandschaft mit der Darstellung des
barmherzigen Samariters. Originallithographie mit der Feder. Roy. fol.

Die graphischen Arbeiten diesesKünstlers sind
im Kunsthandel kaum noch auffindbar; teils sind
sie dem Zug der Zeit zum Opfer gefallen, teils
befinden sie sich in französischen Sammlungen.
Schon in den letzten Jahren vor dem Weltkriege
wurden dieArbeiten d i e s e s g e i s t r e i c h e n K ü n s 11 e r s
lebhaft begehrt und teilweise hohe Preise dafür
bezahlt. Das hier zum Verkauf gelangende Blatt
gehört zu den bedeutendsten Stücken seines
graphischen Werkes; es ist ein Abdruck mit Ton-
platte, auf Chinapapier, mit Rand. Trotz des
größeren Formats ist das Exemplar von bester
Erhaltung. Eine große Seltenheit und für jede Sammlung wichtig.

15
loading ...