Amsler und Ruthardt <Berlin>   [Hrsg.]
Künstlerischer Nachlass des Herrn Justizrats Johannes Maximus Mosse - Berlin: Originalwerke und das graphische Werk von Karl Stauffer-Bern ; daran anschließend schöne und seltene Originalgraphik von Künstlern unserer Zeit aus verschiedenem Besitz, darunter reiche Werke und seltene frühe Plattenzustände und Probedrucke von Carriére, Daumier, Doré ... ; Versteigerung zu Berlin, 27. Oktober 1920 und folgende Tage (Katalog Nr. 100) — Berlin, 1920

Seite: 17
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/amsler_ruthardt1920_10_27/0019
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
VERSTEIGERUNG AM 27. OKTOBER 1920

HONORE DAUMIER.

= Die nachfolgend beschriebene reichhaltige Auswahl von Original-
lithographien des Künstlers gewährt jedem Sammler und Kunstliebhaber
einen interessanten Einblick in das vielseitige graphische Werk dieses
bedeutenden Künstlers. Daumier war einer der Großen unten den
Künstlerlithographen seiner Zeit und seine geistreichen Satiren wurden
schon damals mit größtem Interesse beachtet und waren ein beliebtes
Sammelgebiet. Durch seine Karikaturen auf Louis Philippe und die
Minister, welche in den täglich erscheinenden Nummern des Charivari
veröffentlicht wurden, gewann er großen Einfluß auf die damaligen
Ereignisse. Als er infolge der beschränkten Preßfreiheit solche Kari-
katuren nicht mehr veröffentlichen durfte, begann er mit dem gleichen
Interesse und Vielseitigkeit die Bourgoisie und Tagesbegebenheiten mit
köstlichem Humor zu geissein. Zu diesen letzteren Werken ge-
hören die bekannten Darstellungen zu Robert-Macaire, von
denen hier eine reichhaltige Kollektion zum Verkauf gelangt. Sämt-
liche nachfolgend beschriebenen Blätter sind vor-
zügliche Abdrücke von bester Erhaltung, darunter
zahlreiche Frühdrucke und erste Zustände, zum
Teil in vorzüglichem alten Kolorit. Wir können uns
daher darauf beschränken, diese schöne Qualität hier ein für alle Male
zu betonen und nur Seltenheiten besonders hervorzuheben.
Eine so reichhaltige Auswahl ist seit Jahren auf dem deutschen
Kunstmarkt nicht angeboten worden; jedem Sammler ist hier eine
günstige Gelegenheit geboten, seine Sammlung zu vervollständigen. -

71. Album Charivarique. 36 dessins par Daumier, Gavarni, Edouard de
Beaumont u. a. Eine Auswahl reizvoller Blätter dieser Künstler aus
den Charivari-Heften. Originallithographien, wie die Folgenden. In
Pappbd. Fol. Hazard u. Delteil pag. 146.

Unter dem Titel Album Charivarique hat der Charivari
eine Anzahl Sammelbände herausgegeben, in denen in wechselnder
Zusammenstellung die besten Blätter von Daumier, Gavarni,
Travies u. a. aus zurückgebliebenen Lieferungen vereinigt wurden.
Ein solches Album ist auch das hier vorliegende Exemplar, welches
gut erhalten ist. Die einzelnen Blätter tragen naturgemäß auf der
Rückseite Text. Da diese Sammelmappen später infolge
des gesteigerten Interesses für die Arbeiten
dieser Künstler auseinandergenommen und der In-
halt vereinzelt wurde, so sind sie in letzter Zeit
auf dem Kunstmarkt kaum noch zu finden undsind
infolgedessen begehrte Seltenheiten geworden.

72. P. Mendez de Vigo, spanischer General. Brustbild mit Brille fast von
vorn, nach rechts gewendet. Kl. fol. Bei H. u. D. nicht beschrieben.
Das schöne Exemplar der Sammlung Roger Marx
und sehr wahrscheinlich Unikum, da bisher kein zweites
Exemplar im Kunsthandel vorgekommen ist.

73. Comte d'Argout, Bankdirektor. Brustbild nach links. Kl. fol. H. u. D.
4. Das Wappen koloriert.

17

2
loading ...