Amsler und Ruthardt <Berlin>   [Hrsg.]
Künstlerischer Nachlass des Herrn Justizrats Johannes Maximus Mosse - Berlin: Originalwerke und das graphische Werk von Karl Stauffer-Bern ; daran anschließend schöne und seltene Originalgraphik von Künstlern unserer Zeit aus verschiedenem Besitz, darunter reiche Werke und seltene frühe Plattenzustände und Probedrucke von Carriére, Daumier, Doré ... ; Versteigerung zu Berlin, 27. Oktober 1920 und folgende Tage (Katalog Nr. 100) — Berlin, 1920

Seite: 25
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/amsler_ruthardt1920_10_27/0027
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
VERSTEIGERUNG AM 27. OKTOBER 1920

195. Eine wütende Frau bedroht ihren Mann mit einem Stuhl. Aquarelle
zu Moeurs conjugales, Nr. 18. H. u. D. 2085. 23X16 cm.

196. Ein Bourgeois versuchte einen Ehestreit zu schlichten und ist dabei
schlecht gefahren. Aquarelle zu Proverbes et Maximes, Nr. 10.
H. u. D. 2458. 23X17 cm.

197. Ein Selbstmörder sitzt auf einem Baum und ist im Begriff seinen
Kopf durch eine Schlinge zu stecken. Aquarelle zu Sentimens et
Passions, Nr. 3. H. u. D. 2553. 21.5x16 cm.

198. Honorö Daumier. Recht und Gericht. Vierzig Steindrucke. Mit einer
Einleitung von Emil Waldmann. Hyperionverlag. Fol. In Original-
einband. Exemplar 191 der in fünfhundert Exemplaren erschienenen
Ausgabe. Besterhaltenes Exemplar.

199. Erich Klossowski. Honorö Daumier. Mit elnhundertdreiunddreißig
Abbildungen und vier Lichtdrucktafeln. 4. München 1908. In
Originaleinband. Besterhaltenes Exemplar der Erstauflage des augen-
blicklich vergriffenen Werkes.

MARCELLIN DESBOUTIN.

200. Madame Anna Dauviller, im Lehnstuhl sitzend. Halbfigur. Original-
radierung. Fol. Beraldi 28. Früher Abdruck vor der Schrift,
auf Büttenpapier, mit vollem Rand. Sehr selten.

GUSTAVE DORE

= Obgleich dieser Künstler allgemein durch seine
vortrefflichen Bibelillustrationen bekannt gewor-
den ist, dürften trotzdem vielen Kunstfreunden die
hervorragenden Originallithographien desselben
unbekannt geblieben sein. Dorö darf neben anderen
Zeitgenossen als der fruchtbarste und erfolg-
reichste Buchillustrator der zweiten Hälfte des
neunzehnten Jahrhunderts angesprochen werden.
Seine Originallithographien sind stets ein belieb-
tes Sammelgebiet gewesen, sind aber seit Jahren *
immer seltener geworden und erschienen nur ver-
einzelt auf dem Kunstmarkt. Ganz besonders stark
waren stets seine großen Hauptblätter begehrt,
von denen auch hier einige angeboten werden. Die
nachfolgend beschriebenen Blätter des Künstlers
sind ausnahmslos schöne Exemplare, teils in Früh-
drucken, welche jetzt zu den größten Seltenheiten
gehören. -

201. Une espagnole de Seville. Spanische Schöne am Fenster. Original-
lithographie. Fol. Erster Zustand vor aller Schrift, mit
Tonplatte, auf Chinapapier, mit breitem Rand. Höchst selten.

25
loading ...