Amsler und Ruthardt <Berlin>   [Hrsg.]
Künstlerischer Nachlass des Herrn Justizrats Johannes Maximus Mosse - Berlin: Originalwerke und das graphische Werk von Karl Stauffer-Bern ; daran anschließend schöne und seltene Originalgraphik von Künstlern unserer Zeit aus verschiedenem Besitz, darunter reiche Werke und seltene frühe Plattenzustände und Probedrucke von Carriére, Daumier, Doré ... ; Versteigerung zu Berlin, 27. Oktober 1920 und folgende Tage (Katalog Nr. 100) — Berlin, 1920

Seite: 38
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/amsler_ruthardt1920_10_27/0040
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
AMSLER & RUTHARDT / ANTIQUARIAT / BERLIN W

347. Karte zum Stiftungsfest des Gewerbe-Vereins, den 24. Januar 1836.
Ein phantastisches Wappen aus allerlei gewerblichen Gegenständen.
4. D. 119. Sehr lustige Gelegenheitsarbeit, auf der Rückseite die
Festordnung. Aeußerst selten.

348. Umschlag zu „Leben des Großen Kurfürsten". Qu. fol. D. 171a.
Sonderdruck mit zugelegten Einfassungslinien.
Selten.

349. Dasselbe Blatt. Qu. fol. A. 171a. Auf graues Papier gedruckt, mit
unbedeutenden Gebrauchsspuren.

350. Festkarte zum „Jubilaeum Dr. J. Schadows 50 Jahre Mitglied, Rector
und Director der K. Ac. d. K. den 26. Januar 1838". Qu. 4. D. 179.
Auf Glanzkarton.

351. Gedächtnisblatt zur Säkularfeier der Geburt Gottfried Schadows, am
20. Mai 1864. Fol. D. 632. Auf Chinapapier.

352. Der maskierte Berliner Bär erklimmt die Markussäule, von der sich
der Markuslöwe erschreckt hinabstürzt. Festkarte zum Winterfest am
22. Februar 1873. Fol. D. 636. Mit Tonplatte.

353. Die Verfolgung. Aus „Versuche auf Stein mit Pinsel und Schabeisen".
Kl. fol. D. 643II. Erste Ausgabe mit der Adresse von
Carl Meder, auf Chinapapier mit breitem Rand. Sehr seiten

354. Der Bärenzwinger im Zoologischen Garten. Ebendaraus. Kl. fol.
D. 644 II. Ebenso früh, auf Chinapapier, mit Rand.
Ebenso selten.

355. Verschiedene Gruppen von Offizieren über erhaltene Befehle disku-
tierend, im Hintergrunde die Garnisonkirche in Potsdam. Aus „Frie-
drich II. von Kugler". Holzschnitt. 4. D. 1015. Probedruck auf
losem Chinapapier. Sehr selten.

356. Friedrich II. steht mit dem Degen in der Hand vor den Särgen des
Großen Kurfürsten, Friedrichs I. und Friedrich Wilhelm I., deren
Geister denselben entsteigen und ihn an seine Pflicht ermahnen.
Holzschnitt, wie die Folgenden. Qu. 4. D. 1067.

Dieses wie die nachfolgenden Blätter zu dem
Prachtwerk „die Werke Friedrichs II." sind aus-
nahmslos Probedrucke zur großen Fürstenausgabe,
welche im Handel nicht erschienen ist. Diese frühen
Abdrücke wurden teils auf losem Chinapapier, teils
auf feinem Velinpapier gedruckt. Da die hier vor-
kommenden Blätter dieser frühen Ausgabe aus-
nahmslos von g 1 e i c h e r Q u a 1 i t ä t sind, konnten wir
uns darauf beschränken dies hier ein für alle Male
zu betonen und nur Gegenteiliges besonders an-
zugeben.

357. Grenadiere im Gefecht. Die Darstellung zeigt die Standhaftigkeit
und Ruhe der Grenadiere. 4. D. 1069.

358. Pioniere und Schanzarbeiter sind eifrig bemüht unter Leitung von
Ingenieur-Offizieren Festungsarbeiten auszuführen. Qu. 4. D. 1073.

359. Preußische Grenadiere eilen beim Schlagen des Generalmarsches
zum Sammelplatz. Qu. 4. D. 1075.

38
loading ...