Amsler und Ruthardt <Berlin>   [Hrsg.]
Künstlerischer Nachlass des Herrn Justizrats Johannes Maximus Mosse - Berlin: Originalwerke und das graphische Werk von Karl Stauffer-Bern ; daran anschließend schöne und seltene Originalgraphik von Künstlern unserer Zeit aus verschiedenem Besitz, darunter reiche Werke und seltene frühe Plattenzustände und Probedrucke von Carriére, Daumier, Doré ... ; Versteigerung zu Berlin, 27. Oktober 1920 und folgende Tage (Katalog Nr. 100) — Berlin, 1920

Seite: 39
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/amsler_ruthardt1920_10_27/0041
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
VERSTEIGERUNG AM 27. OKTOBER 1920

360. Ueberfall auf die Preußen in einem Waldhohlweg durch die öster-
reichische Reiterei. Qu. 4. D. 1076.

361. Die Beerdigung der preußischen Soldaten nach der blutigen Schlacht
von Kesselsdorf. 4. D. 1080.

362. Englische Infanterie marschiert zur Einschiffung nach einem Hafen,
Qu. 4. D. 1094. Aufgezogen.

363. Friedrich der Große, in seinen Mantel gehüllt, am Feuer lagernd.
Qu. 4. D. 1095. Ebenso.

364. Kaiser Joseph II. zu Pferde, stößt unmutig seinen Degen in die
Scheide, weil er zu der beabsichtigten Einverleibung Bayerns keine
Unterstüteung von Rußland, Preußen und der Pforte erhielt. 4.
D. 1103.

365. Der Geist Heinrich IV. erscheint dem in der Bastille eingekerkerten
jungen Voltaire um ihn zur Henriade zu begeistern. 4. D. 1120.
Aufgezogen.

366. Major Borcke zeigt dem jungen Prinzen, dem späteren Thronfolger,
den Gebrauch der Waffen. 8. D. 1125.

367. Der kleine Speisesaal zu Sanssouci. 8. D. 1182. Aufgezogen.

368. Fräulein von dem Knesebeck entspringt mutig dem von durchgehen-
den Pferden in die Spree geschleuderten Wagen. Qu. 4. D. 1188.
Ebenso.

369. Ein königlicher Diener zeigt einem Bürgerpaar die in Schränken ver-
wahrten Kleidungen. Qu. 8. D. 1194. Ebenso.

370. Ein alter Satyr wälzt sich auf dem Rasen, während ein junger Faun
etwas entfernter ein gleiches tut. Qu. 8. D. 1196. Ebenso.

371. Die Witwe Duhan de Jandun durchblättert mit zwei Söhnen die Korre-
spondenz ihres verstorbenen Mannes. 8. D. 1214.

372. Marschall Keith empfängt vom König eine Einladung zur Tafel.
Qu. 4. D. 1223.

373. Diogenes, in seiner Tonne sitzend, verschmäht die Anerbietungen
Alexanders des Großen. 4. D. 1230.

374. Friedrich der Große am Krankenbett seines Kammerdieners Freders-
dorf. Qu. 4. D. 1238.

375. Friedrich der Große übergibt den versammelten Generälen seine aus-
gearbeiteten Instruktionen. Qu. 4. D. 1240.

376. Ein am Fuß verwundeter Kavallerist sitzt am Boden neben seinem
ebenfalls verwundeten Pferd. Qu. 4. D. 1243.

377. Die Zeitungsleserin. Originalradierung. Kl. fol. D. 1382. A u f
Chinapapier, mit Rand.

378. Drei Damen oder „Stille Teilnahme". Ebenso. Kl. fol. D. 1383.
Ebenso, ebenso.

379. „Das Letzte". Eine arme Frau läßt einen Ring taxieren. Ebenso.
Kl. fol. D. 1386. Ebenso, ebenso.

39
loading ...