Amsler und Ruthardt <Berlin>   [Hrsg.]
Katalog kostbarer und seltener Kupferstiche, Holzschnitte, Radierungen, Werke u. Handbücher des fünfzehnten bis neunzehnten Jahrhunderts aus verschiedenem Besitz: darunter Doppelstücke des Kupferstichkabinetts der Staatlichen Museen zu Berlin ; reiche Auswahl von holländischen Künstlern des siebzehnten Jahrhunderts, darunter kostbare Blätter von Rembrandt u. a. ; hervorragende französ. und engl. Kupferstiche und Schabkunstblätter des achtzehnten Jahrhunderts ; Versteigerung Montag, den 23., bis Sonnabend, den 28. Mai 1921 (Katalog Nr. 101) — Berlin, 1921

Seite: 16
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/amsler_ruthardt1921_05_23/0024
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
AMSLER & RUTHARDT, KUNSTANTIQUARIAT. BERLIN W.

161 Geistliche und Liebliche Lieder, welche der Geist des Glaubens durch Doct.
Martin Luthern, Johann Hermann, Paul Gerhard und andere seine Werckzeuge

in den vorigen und jetzigen Zeiten gedichtet......nebst einigen Gebeten und

einer Vorrede von Johann Porst. Berlin 1781. Als Titeldoppelblatt die beiden
Brustbilder Friedrichs des Großen und seiner Gemahlin, darunter
eine alte Ansicht von Berlin aus derselben Zeit. Künstler nicht genannt. 4.jpn
altem Originalledereinband mit Goldschnitt.
Vorzüglich erhalten. Sehr selten.

Aus Nr. 165.

162 24 Blatt: Schattenrisse Berlinscher Gelehrte. In Holz geschnitten von J. F. G.

Unger dem Jüngeren. Berlin 1779. 4. Im alten Umschlag.

Interessante Sammlung von Köpfen Berliner Gelehrten, darunter Bernoulli, Gleditsch,
Gleim, Lavater, Jerusalem, Ramler u. A. Vorzügliche Abdrücke, mit vollem Rand.
Ein Blatt gebräunt.

163 Memoires pour servir ä Thistoire de la maison de Brandebourg, ... Nouvelle
Edition revue corrigee et augmentee. Berlin et La Haye chez Jean Neaulme
libraire, 1751. Mit zwei Stammtafeln des Hauses Hohenzollern, zwei Karten
von Brandenburg und Ostpreußen und Vignetten. J. v. Schley dir. 8. Im
alten Pappband mit Lederrücken und Goldtitel. Wohlerhaltenes Exemplar.

164 Denkmal der traurigen Lage der Stadt Frankfurt a. M. bei dem Einmarsch des
französischen Kriegsheeres, unter Anführung des Generals Custine im Jahre 1792
d. 22. Oktober. Figurenreiche, allegorische Darstellung. Beer del. Feising sc.
Punktiert, gr. fol.

Vorzüglicher Abdruck in Rot, mit Rand um die Darstellung.

165 Beschreibung des Festes: Der Zauber der Weißen Rose gegeben in Potsdam
am 13. July 1829 zum Geburtstage Ihrer Majestät der Kaiserin von Rußland.
Die Ansichten nach der Natur gezeichnet und lithographiert von Gärtner.
Die lebenden Bilder nach Angabe des H. G. R. Schinkel gezeichnet und litho-

16
loading ...