Amsler und Ruthardt <Berlin>   [Hrsg.]
Wertvolle und seltene graphische Blätter in verschiedenen Manieren für die Mappe und zum Wandschmuck der grossen alten Meister aus verschiedenem Besitz: darunter schöne Arbeiten von Aldegrever, Altdorfer, Bega, Beham, Bol ... und eine reichhaltige kostbare Sammlung der meisterhaften Originalradierungen von Rembrandt in Doppelstücken der Staatlichen Museen ; Versteigerung von Montag, d. 15., bis Donnerstag, d. 18. Mai 1922 (Katalog Nr. 102) — Berlin, 1922

Seite: 4
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/amsler_ruthardt1922_05_15/0008
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
6.

Auf den Kostpreis der Erwerbungen haben Ausländer für
die Erteilung der Ausfuhrbewilligung einen Aufschlag von
8 °/o zu entrichten, falls die hierfür vorgeschriebene Steuer-
höhe inzwischen nicht geändert wird.

7.

Das Recht, Nummern zu vereinigen oder zu trennen, sowie die
Reihenfolge der Nummern nicht genau einzuhalten, behalten wir
uns ausdrüdclich vor. : :

8.

Bei Streitigkeiten über den Zuschlag wird das betreffende Werk
noch einmal ausgeboten. Wenn zwei oder mehrere Personen
gleichzeitig dasselbe Gebot abgeben und die Aufforderung zur
Abgabe eines höheren Gebotes erfolglos bleibt, entscheidet das
Los (Gesetz vom 10. VII. 1902). : :

9.

Durch die Ausstellung der im Katalog beschriebenen Gegenstände
ist jedem Interessenten die Gelegenheit geboten, sich durch Anfrage
oder durch eigene Besichtigung von dem Zustande der Gegenstände
und deren Übereinstimmung mit der Katalogbeschreibung zu über-
zeugen. Es wird daher gebeten, von dieser Besichtigung
weitestgehenden Gebrauch zu machen, da nach erfolgtem
Zuschläge irgendwelche Reklamationen nicht angenommen
werden können.

10.

Die Versendung der Erwerbungen erfolgt nach Schluß der Ver-
steigerung auf Kosten und Gefahr des Käufers, und zwar unter
Nachnahme oder gegen vorherige Einsendung des Betrages.

BERLIN, im Mai 1922 AMSLER RUTHARDT
loading ...