Amsler und Ruthardt <Berlin>   [Hrsg.]
Sammlung des in Wien verstorbenen Hofrats Professor Dr. A. Politzer und geringe Beiträge aus anderem Besitz: eine reichhaltige Auswahl von Künstlerlithographien aus der Zeit der ersten Versuche bis zur höchsten Blütezeit, darunter zahlreiche Inkunabeln und Seltenheiten ersten Ranges aus Deutschland, Österreich, Frankreich ... anschließend moderne Graphik ; Versteigerung von Donnerstag, den 18. bis Sonnabend, den 20. Mai 1922 (Katalog Nr. 103) — Berlin, 1922

Seite: 14
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/amsler_ruthardt1922_05_18/0019
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
hier zum Verkauf gelangende, eine seltene Gelegenheit, Versäumtes nach-
zuholen. Wir haben es daher unterlassen, den einzelnen Nummern Quali-
tätsbeschreibungen beizufügen und Stockflecken oder Beschädigungen
anzugeben, sondern haben uns darauf beschränkt, nur besonders wichtige
Stücke und Seltenheiten hervorzuheben. Eine gute Einführung zur Ge-
schichte der Erfindung der Lithographie und deren künstlerische Entwiche
Jung empfangen Interessenten durch die beiden im Anzeigenteil dieses
Kataloges bekanntgegebenen Werke: „Die Einführung der Lithographie
in Frankreich von Walter Gräff" und der Katalog der Lithographien-
Sammlung Aufseesser. Von beiden Werken sind nur noch wenige Exem-
plare vorhanden, von denen das erstere nicht im Handel erschienen ist.

¥ ¥

¥

14
loading ...