Amsler und Ruthardt <Berlin>   [Hrsg.]
Sammlung des in Wien verstorbenen Hofrats Professor Dr. A. Politzer und geringe Beiträge aus anderem Besitz: eine reichhaltige Auswahl von Künstlerlithographien aus der Zeit der ersten Versuche bis zur höchsten Blütezeit, darunter zahlreiche Inkunabeln und Seltenheiten ersten Ranges aus Deutschland, Österreich, Frankreich ... anschließend moderne Graphik ; Versteigerung von Donnerstag, den 18. bis Sonnabend, den 20. Mai 1922 (Katalog Nr. 103) — Berlin, 1922

Seite: 16
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/amsler_ruthardt1922_05_18/0021
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
A M S L E R & RUTHARDT / BERL I N W 8

7. THEOBALD UND CLEMENT SENEFELDER. Landschaft mit einem
Kloster. Daneben die lithographierten Worte: „Diese kleine Probe ist
zuvor auf Papier gezeichnet, dann auf eine Steinplatte transportirt und
von selber abgedruckt. Es geschah hauptsächlich nur darum, um zu
sehen, wie weit man es in dieser Manier bringen kann.“ Kl. qu. fol. Um 1817.

8. 2 Blatt: Gregor Rottenkolber, Abt von Tegernsee, Brustbild in Oval. Drei
französische Verse, darüber eine Vignette mit ruhenden Schafen, darunter
eine Vignette mit ruhendem Hund. B. M a r y 1 i t h. Kl. fol.

9. 2 Blatt: Zwei Turnierritter aus dem Turnierbuch Herzogs Wilhelm IV.
von Bayern. Kl. qu. fol. Siehe Ferchl, pag. 64. München 1817.

Sehr interessante Blätter, die Verzierungen der Rüstungen in Gold
und Silber gemalt. Sehr selten.

10. THEOBALD SENEFELDER. 7 Blatt aus: XII Landschaften auf Stein
gezeichnet von Clurnbauer und gedruckt bei Theobald Senefelder in
München. Qu. 4. Geheftet.

BERLIN

11. JANUS GENELLI. Felsige Gebirgslandschaft mit Wasserfall, im Vorder-
gründe führt ein Mann auf einem Baumstamm ein junges Mädchen über
einen Wasserfall. Polyautographische Zeichnung. Fol. 1804.

Interessante und sehr seltene Arbeit.

12. Zwei Jagdhunde in einer Waldgegend. Mit Kreide auf Marmor. Qu. fol.
1810 und 1819.

Auf Tonpapier.

13. CARL FRIEDRICH HAMPE. Kain erschlägt Abel. Polyautographische
Zeichnung. Qu. fol. 1804.

14. Dasselbe Blatt. Qu. fol. 1804.

Probedruck. Auf der Vorder- und Rückseite der antike Frauenkopf von Reuter

Katalog Nr. 29 mehrfach abgedruckt.

15. LUDWIG HUMMEL. Mann und Frau in antiken Gewändern in einer
Felsenlandschaft mit einem Kinde spielend. Polyautographische Zeichnung.
Kl. qu. fol. Um 1806.

Aeußerst selten.

16. FRIEDRICH CHRISTOPH GEORG LENTHE. Ein Storch mit einem auf-
recht stehenden afrikanischen Pfeil im Halse, wie er von dort herüber-
gekommen und am 21. Mai 1822 in Mecklenburg erlegt worden ist. Nach
der Natur und auf Stein gezeichnet von F. Lenthe. Fol.

Früher ^Abdruck vor Hinzufügung der Landschaft.

Sehr selten.

16
loading ...