Amsler und Ruthardt <Berlin>   [Hrsg.]
Sammlung des in Wien verstorbenen Hofrats Professor Dr. A. Politzer und geringe Beiträge aus anderem Besitz: eine reichhaltige Auswahl von Künstlerlithographien aus der Zeit der ersten Versuche bis zur höchsten Blütezeit, darunter zahlreiche Inkunabeln und Seltenheiten ersten Ranges aus Deutschland, Österreich, Frankreich ... anschließend moderne Graphik ; Versteigerung von Donnerstag, den 18. bis Sonnabend, den 20. Mai 1922 (Katalog Nr. 103) — Berlin, 1922

Seite: 20
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/amsler_ruthardt1922_05_18/0025
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
AMSLER & RUTHARDT / BERLIN W8

43. 8 Blatt: Andrucke für einen Ein-Thaler-Schein. Qu. 8,

Acht aufeinander folgende Andrucke der hierfür ver-
wendeten Steine und Farbtöne. Ebenso selten wie die vorige
Sammlung.

= Siehe die Abbildung. -

44. 7 Blatt: Eine ähnliche Zusammenstellung für einen Fünf-Thaler-Schein
und einen Fünfzig-Thaler-Schein. Qu. 8.

Ebenso selten.

= Siehe die Abbildung. -

JOHANN GOTTFRIED SCHADOW.

= Siehe Auktionskatalog 102 Nr- 191—198- —

45. KARL FRIEDRICH SCHINKEL. Das Schloß Predima in Krain, 12 Stunden
von Triest. In der lithographischen Anstalt von F. Klinsmann hergestellt.
Gr. fol. 1816.

Sehr seltenes Blatt, wie alle graphischen Arbeiten des Künstlers.

= Siehe auch Auktionskatalog 102 Nr. 199, 200. —

46. Dasselbe Blatt. Gr. fol. Nur mit Schriftrand und leicht gebräunt.

47. LUDWIG WOLF. 2 Blatt: Flero findet den toten Leander; Phaethon auf
dem Sonnenwagen. Fol. 1818.

Ersteres Blatt mit Ton gedruckt; letzteres Blatt in einem beschädigten Probedruck,
auf dessen Rückseite eine Gruppe römischer Krieger von Reuter abgedruckt
ist. Sehr seltene Inkunabeln.

20
loading ...