Amsler und Ruthardt <Berlin>   [Hrsg.]
Handzeichnungssammlung eines süddeutschen Kunstfreundes: dabei Beiträge aus anderem Besitz ; deutsche Künstler des XVIII. Jahrhunderts, darunter eine ungewöhnlich reiche Auswahl von Daniel Chodowiecki ; umfangreiche Sammlung kostbarer deutscher Handzeichnungen des XIX. und XX. Jahrhunderts ... ; ferner hervorragende Arbeiten der bedeutenden ausländischen Künstler des XIX. und XX. Jahrhunderts ... ; Versteigerung Dienstag den 28. und Mittwoch den 29. Oktober 1924 (Katalog Nr. 105) — Berlin, 1924

Seite: b
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/amsler_ruthardt1924_10_28/0002
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
BESICHTIGUNG DER SAMMLUNG

kann täglich erfolgen, soweit die betreffenden Stücke
nicht zur Ansicht versandt sind, und zwar wochentags
von 10 bis 5 Uhr und Sonnabends von 10 bis 3 Uhr
in unserem Kunstantiquariat. Außerdem während
der allgemeinen Besichtigung vor der Versteigerung:
Montag den 27. und Dienstag den 28. Oktober von
10 bis 5 Uhr. Außerdem Sonntag, den 26. Oktober,
von 11 bis 1 Uhr, Charlottenstraße 48, Ecke Behren-
straße, Aufgang rechts, I. Stock

ANSICHTSSENDUNGEN

können an uns bekannte Sammler und Firmen in
beschränkter Auswahl auf Kosten und Gefahr des
Bestellers gemacht werden. Da die Handzeichnungen
fast ausnahmslos auf starke Kartons montiert sind,
wie es in den Museen üblich ist, sind mit solchen
Ansichtssendungen erhebliche Unkosten verbunden.
Wir sind aber jederzeit gern bereit, alle auf die
Versteigerung bezüglichen Anfragen schnellstens zu
beantworten, wenn das Rückporto beigefügt wird.
Um auswärtigen Interessenten für die Erteilung von
Kaufaufträgen einen ungefähren Anhalt zu geben,
ist diesem Katalog ein Verzeichnis mit
Taxpreisen beigefügt.

KAUFAUFTRÄGE

übernehmen die bekannten Kunsthandlungen und
Antiquariate des In- und Auslandes, sowie die die
Versteigerung leitende Firma.

AUKTIONSBEDINGUNGEN


siehe auf Seite 2.
loading ...