Amsler und Ruthardt <Berlin>   [Hrsg.]
Handzeichnungssammlung eines süddeutschen Kunstfreundes: dabei Beiträge aus anderem Besitz ; deutsche Künstler des XVIII. Jahrhunderts, darunter eine ungewöhnlich reiche Auswahl von Daniel Chodowiecki ; umfangreiche Sammlung kostbarer deutscher Handzeichnungen des XIX. und XX. Jahrhunderts ... ; ferner hervorragende Arbeiten der bedeutenden ausländischen Künstler des XIX. und XX. Jahrhunderts ... ; Versteigerung Dienstag den 28. und Mittwoch den 29. Oktober 1924 (Katalog Nr. 105) — Berlin, 1924

Seite: 29
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/amsler_ruthardt1924_10_28/0033
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
KÜNSTLER VON ANFANG BIS MITTE DES XIX. JAHRHUNDERTS

29

GUSTAV BARTSCH

geh. 1821 in Gleiwitz, gest. in Dresden

112 August Joseph Ludwig Graf von Wackerbarth, der Historiker, mit seinem Pudel
auf einer Terrasse, im Begriff, zu seinem Reitpferd hinunter zu steigen, welches
ein Diener hält. 45,3x35 cm.

Schöne, bildmäßig- ausgeführte Tuschzeichnung. Auf alter Unterlage mit Einfassung auf-
gezogen.

CARL BEGAS D. Ä.

geb. 1794 in Heinsberg, gest. 1854 in Berlin
= Siehe unter Nr. 110 -

OSKAR BEGAS

geb. 1828 in Berlin, gest. 1883 ebenda
= Siehe unter Nr. 110 -

EDUARD BENDEMANN

geb. 1811 in Berlin, gest. 1889 in Düsseldorf
= Siehe unter Nr. 110 -

KARL EDUARD BIERMANN

geb. 1803 in Berlin, gest. 1892 ebenda

113 Selbstbildnis des Künstlers, nur der Kopf. 12,2x11,8 cm.

Ausgeführte Zeichnung in schwarzer Kreide, weiß gehöht, auf Tonpapier.

AUKTIONS-KATALOG 105 VON AMSLER & RUTH AR DT / BERLIN ¥8
loading ...