Amsler und Ruthardt <Berlin>   [Hrsg.]
Handzeichnungssammlung eines süddeutschen Kunstfreundes: dabei Beiträge aus anderem Besitz ; deutsche Künstler des XVIII. Jahrhunderts, darunter eine ungewöhnlich reiche Auswahl von Daniel Chodowiecki ; umfangreiche Sammlung kostbarer deutscher Handzeichnungen des XIX. und XX. Jahrhunderts ... ; ferner hervorragende Arbeiten der bedeutenden ausländischen Künstler des XIX. und XX. Jahrhunderts ... ; Versteigerung Dienstag den 28. und Mittwoch den 29. Oktober 1924 (Katalog Nr. 105) — Berlin, 1924

Seite: 36
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/amsler_ruthardt1924_10_28/0040
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
36

KÜNSTLER VON ANFANG BIS MITTE DES XIX. JAHRHUNDERTS

143 Männlicher Akt mit erhobener Linken, nach rechts gewandt, in der rechten
Hand einen Stab haltend. Studie zu Klopstocks Messiade. 57,5x38 cm.

Schöne Zeichnung- in schwarzer Kreide, weiß gehöht, auf blauem Papier.

EDUARD GÄRTNER

geb. 1801 in Berlin, gest. 1877 ebenda

144 Landschaftsmotiv bei Elgersburg im Harz. 20x30,8 cm.

Charakteristische, duftige Aquarellstudie von bildmäßiger Wirkung. Bezeichnet „Elgersburg

d. 26/6.69. E.G“.

BONAVENTURA GENELLI

geb. 1798 in Berlin, gest. 1868 in Weimar

145 Herkules hat Prometheus befreit und wird von den Okeaniden verehrt. Figuren-
reiche Darstellung. 62x89 cm.

Kapitale große Aquarelle von sorgfältigster Ausführung und schönster Bildwirkung. Aus
Nachlaß von Donop.

= Siehe die farbige Abbildung auf Tafel 2 -

146 Der Triumph des Christentums. Figurenreiche allegorische Darstellung.
54x67 cm.

Prachtvolle, ausgeführte Aquarelle von großer Wirkung. Ebendaraus.

== Siehe die farbige Abbildung auf Tafel 2 -

147 Drei männliche Bildnisse nebeneinander, fast lebensgroß, angeblich drei Brüder
aus der Familie der Grafen Finkenstein. Am Unterrande zwei Zeilen lateinischer

Text: „Clari generis Fratres, concordes et fidi.ides et aliis indulgentes

et inserviventes.“ 42,5x57 cm.

Prachtvolle Kreidezeichnung aus der Frühzeit des Künstlers, von hervorragender Qualität.
Bezeichnet „H. B. Genelli 1821“. Ebendaraus.

= Siehe die Abbildung auf Tafel 17 -

AUKTIONS-KATALOG 105 VON AMSLER & RUTH AR DT / BERLIN W 8
loading ...