Amsler und Ruthardt <Berlin>   [Hrsg.]
Handzeichnungssammlung eines süddeutschen Kunstfreundes: dabei Beiträge aus anderem Besitz ; deutsche Künstler des XVIII. Jahrhunderts, darunter eine ungewöhnlich reiche Auswahl von Daniel Chodowiecki ; umfangreiche Sammlung kostbarer deutscher Handzeichnungen des XIX. und XX. Jahrhunderts ... ; ferner hervorragende Arbeiten der bedeutenden ausländischen Künstler des XIX. und XX. Jahrhunderts ... ; Versteigerung Dienstag den 28. und Mittwoch den 29. Oktober 1924 (Katalog Nr. 105) — Berlin, 1924

Seite: 41
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/amsler_ruthardt1924_10_28/0045
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
KÜNSTLER VON ANFANG BIS MITTE DES XIX. JAHRHUNDERTS

41

CAMILLO GENELLI

geb. 1840 in München, gest. 1867 in Weimar

175 Ein Maler arbeitend vor einer Staffelei sitzend, fast von rückwärts gesehen.
Wahrscheinlich des Künstlers Vater. 12,5x10,3 cm.

Federzeichnung. Aus Nachlaß von Donop.

= Siehe die Abbildung im Text -

176 Derselbe Künstler bei der Arbeit vor seiner Staffelei sitzend. Ähnliche Dar-
stellung wie die vorige. 21x16,3 cm.

Federzeichnung. Ebendaraus.

177 Die Anbetung der Hirten. 17x14 cm.

Wirkungsvolle Skizze inBlei,Sepia und Deckweiß. Bezeichnet „Camillo Genelli“. Ebendaraus.

AUKTION S -KATALOG 105 VON AMSLER & RUTH AR DT / BERLIN W8
loading ...