Amsler und Ruthardt <Berlin>   [Hrsg.]
Handzeichnungssammlung eines süddeutschen Kunstfreundes: dabei Beiträge aus anderem Besitz ; deutsche Künstler des XVIII. Jahrhunderts, darunter eine ungewöhnlich reiche Auswahl von Daniel Chodowiecki ; umfangreiche Sammlung kostbarer deutscher Handzeichnungen des XIX. und XX. Jahrhunderts ... ; ferner hervorragende Arbeiten der bedeutenden ausländischen Künstler des XIX. und XX. Jahrhunderts ... ; Versteigerung Dienstag den 28. und Mittwoch den 29. Oktober 1924 (Katalog Nr. 105) — Berlin, 1924

Seite: 57
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/amsler_ruthardt1924_10_28/0061
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
KÜNSTLER VON ANFANG BIS MITTE DES XIX. JAHRHUNDERTS

57

277 Der heilige Simeon Stylites in Mönchskleidung, in segnender Haltung auf einem
Postament stehend. 15x10,9 cm.

Sorgfältig- ausgeführte Bleistiftzeichnung, mit Rötel leicht übergangen, wodurch die
Zeichnung an Wirkung gewinnt. Rechte obere Ecke angesetzt. Aus Sammlung A. O. Meyer.

JOHANN FRIEDRICH OVERBECK

geb. 1789 in Lübeck, gest. 1869 in Rom

278 Männlicher Modellakt, auf einem Postament sitzend und sich nach rechts auf
beide Arme stützend. 40x36 cm.

Interessante Arbeit in schwarzer Kreide, weiß gehöht, auf Tonpapier. Etwas stockfleckig.
Oben links mit der vom Künstler mit Tinte eingeschriebenen Widmung: „Diesen Modcllact schenke
ich dir, mein lieber Wolff! zur Erinnerung an die früh verlebten und verlachten Tage in der
Pfarrgasse und die gesetzten in der Alleegasse, die wir miteinander theilten. J. F. Overbeck."
Aus Sammlung A. O. Meyer.

= Siehe die Abbildung auf Tafel 21 -

279 Disputa del Sacramento. Ein schreibender Evangelist aus Raphaels Disputa.
51,5x35,7 cm.

Monumentale Zeichnung in Feder und Tusche von starker Wirkung. Bezeichnet „Overbeck
del. Wien“. Aus Sammlung Flinsch.

CARL GOTTLIEB PESCHEL

geb. 1798 in Dresden, gest. 1879 ebenda

280 „Die Ernde ist das Ende der Welt. Die Schnitter sind die Engel.“ Christus
in einem Getreidefelde, welches von Engeln gemäht wird. Entwurf für eine
Bogenfüllung. 20x37,2 cm.

Wirkungsvolle, sorgfältig ausgeführte Zeichnung in Blei und mit leichten Aquarellfarben
übergangen. Bezeichnet „C. P. inv. 1842“. Aus Sammlung A. O. Meyer.

AUKTIO NS-KATALOG 105 VON AMSLER & RUTH AR DT / BERLIN ¥8
loading ...