Amsler und Ruthardt <Berlin>   [Hrsg.]
Handzeichnungssammlung eines süddeutschen Kunstfreundes: dabei Beiträge aus anderem Besitz ; deutsche Künstler des XVIII. Jahrhunderts, darunter eine ungewöhnlich reiche Auswahl von Daniel Chodowiecki ; umfangreiche Sammlung kostbarer deutscher Handzeichnungen des XIX. und XX. Jahrhunderts ... ; ferner hervorragende Arbeiten der bedeutenden ausländischen Künstler des XIX. und XX. Jahrhunderts ... ; Versteigerung Dienstag den 28. und Mittwoch den 29. Oktober 1924 (Katalog Nr. 105) — Berlin, 1924

Seite: 62
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/amsler_ruthardt1924_10_28/0066
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
62

KÜNSTLER VON ANFANG BIS MITTE DES XIX. JAHRHUNDERTS

CARL ROTTMANN

geb. 1798 in Handschuhsheim bei Heidelberg, gest. 1850 in München

303 2 Blatt: Campagnalandschaft bei abziehendem Regenwetter, im Hintergründe
hohe Berge; Weites Gebirgstal, durch welches sich ein Fluß windet. 9,5x11,5 cm,
8,7x13,3 cm.

Prachtvolle Aquarellstudien von größter Frische.

FRIEDRICH WILHELM VON SCHADOW

geb. 1789 in Berlin, gest. 1862 in Düsseldorf

304 „Charitas.“ Unter einem Baldachin sitzt auf einer Rasenbank eine junge Mutter,
von vier nackten Kindern umgeben. 19,2x10,5 cm.

Feine Bleistiftzeichnung, voraussichtlich sorgfältiger Entwurf für ein Gemälde. Auf dem
unteren Papierrande die vom Künstler mit Tinte geschriebene Widmung an den Baumeister
Albert Schadow: „Herrn A. Schadow z. Andenken von W.Schadow“. Aus Sammlung Lanna.

CASPAR JOHANN NEPOMUK SCHEUREN

geb. 1810 in Aachen, gest. 1887 in Düsseldorf

305 Verschneiter Kirchhof mit einer halb verfallenen Kirche bei Sonnenuntergang.
9x12,3 cm.

Sorgfältig ausgeführte Aquarelle. Bezeichnet ,,C. Scheuren .

306 Ansicht einer am Fluß gelegenen kleinen Stadt mit alter Stadtmauer und Türmen,
in der Mitte eine gotische Kirche; im Hintergründe rechts hohe Berge mit
einer Burg, im Vordergründe auf dem Fluß zahlreiche Boote. 9,2x16,2 cm.

Reizvolle Aquarelle, sehr wahrscheinlich eine Rheinlandschaft darstellend. Bezeichnet und
datiert „C. Scheuren 1832“.

307 Ein Liebespaar fährt in einem bekränzten Boot, welches von einem Schwanen-
paar gezogen wird, auf einem Teich; darüber ein Regenbogen und in der Ferne
eine Stadt. Oval in Schnörkelumrahmung. 25,5x32,5 cm.

Anmutige Gelegenheitsarbeit des Künstlers für ein Hochzeitspaar, dessen Monogramm
am Oberrande der Darstellung eingezeichnet ist und welche für ein Album bestimmt war.
Aquarelle in zarten Farben. Bezeichnet „C. Scheuren 1847“.

AUKTIONS-KATALOG 105 VON AMSLER & RUTHARDT / BERLIN W8
loading ...