Amsler und Ruthardt <Berlin>   [Hrsg.]
Handzeichnungssammlung eines süddeutschen Kunstfreundes: dabei Beiträge aus anderem Besitz ; deutsche Künstler des XVIII. Jahrhunderts, darunter eine ungewöhnlich reiche Auswahl von Daniel Chodowiecki ; umfangreiche Sammlung kostbarer deutscher Handzeichnungen des XIX. und XX. Jahrhunderts ... ; ferner hervorragende Arbeiten der bedeutenden ausländischen Künstler des XIX. und XX. Jahrhunderts ... ; Versteigerung Dienstag den 28. und Mittwoch den 29. Oktober 1924 (Katalog Nr. 105) — Berlin, 1924

Seite: 63
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/amsler_ruthardt1924_10_28/0067
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
KÜNSTLER VON ANFANG BIS MITTE DES XIX. JAHRHUNDERTS

63

RUDOLPH SCHICK

geb. 1840 in Berlin, gest. 1887 ebenda

Böcklin’s Freund und bekannt durch die von ihm herausgegebenen Erinnerungen.

308 Baumgruppe auf einer Anhöhe. 25x31 cm.

Schöne Aquarellstudie nach der Natur. Datiert „14. 10. 63“ und mit handschriftlichen
Notizen. Aus dem Nachlaß des Künstlers.

309 „Poussinthal.“ Weite Hügellandschaft mit Bäumen. 15x42,5 cm.

Schöne Landschaftszeichnung in Blei und Aquarellfarben, auf Tonpapier. Datiert „26. 7. 68
Poussinthal". Aus dem Nachlaß des Künstlers.

310 „Val d’Egeria.“ Gebirgslandschaft mit Landhäusern und weidendem Vieh.
12,5x42,5 cm.

Malerische Landschaftszeichnung in Blei und Farbstiften, auf Tonpapier. Datiert „October
1867. Val d’Egeria". Ebendaraus.

KARL FRIEDRICH SCHINKEL

geb. 1781 in Neuruppin, gest. 1841 in Berlin

311 Baumreiche Gebirgslandschaft, im Vordergründe führt eine hohe steinerne
Bogenbrücke zu einer Wallfahrtskirche. 38,5x46,5 cm.

Interessante, feine Zeichnung in Blei und Feder, umrahmt von geometrischen Berechnungen.
In der Mitte leider durchgebrochen und hinterlegt. Am Unterrande bezeichnet „K. Fr. Schinkel“

EDUARD SCHLEICH D. Ä.

geb. 1812 in Harbach, gest. 1874 in München

312 Ein Waldsee bei Sonnenuntergang; im Vordergründe ein Hirsch und ein Reh
bei der Tränke. 19x27,2 cm.

Prachtvolle, höchst charakteristische und wirkungsvolle Aquarelle des Künstlers. Bezeichnet
„Ed. Schleich". Aus Sammlung Lanna.

= Siehe die Abbildung auf Tafel 26 -

AUKTIO NS-KATALOG 105 VON AMSLER & RUTHARDT/ BERLIN W8
loading ...