Amsler und Ruthardt <Berlin>   [Hrsg.]
Handzeichnungssammlung eines süddeutschen Kunstfreundes: dabei Beiträge aus anderem Besitz ; deutsche Künstler des XVIII. Jahrhunderts, darunter eine ungewöhnlich reiche Auswahl von Daniel Chodowiecki ; umfangreiche Sammlung kostbarer deutscher Handzeichnungen des XIX. und XX. Jahrhunderts ... ; ferner hervorragende Arbeiten der bedeutenden ausländischen Künstler des XIX. und XX. Jahrhunderts ... ; Versteigerung Dienstag den 28. und Mittwoch den 29. Oktober 1924 (Katalog Nr. 105) — Berlin, 1924

Seite: 73
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/amsler_ruthardt1924_10_28/0077
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
KÜNSTLER VON ENDE DES XIX. BIS ANFANG DES XX. JAHRHUNDERTS 73

LOVIS CORINTH

geb. 1858 in Tapiau in Ostpr., lebt in Berlin

360 Der Künstler selbst. Brustbild mit Hut, von vorn. 51,5x34,5 cm.

Interessantes Selbstbildnis des Künstlers. Hervorragende, meisterhaft hingeworfene
Zeichnung in schwarzer Kreide, von monumentaler Wirkung. Darunter vom Künstler geschrieben
„Ich!" Bezeichnet „Lovis Corinth 1911“.

= Siehe die Abbildung auf Tafel 32 -

361 Häuserblock aus einer kleinen Stadt. Im Vordergründe führt eine Steinbrücke
über einen Bach. 26,2x36,2 cm.

Schöne Bleistiftzeichnung nach der Natur, eine Früharbeit des Künstlers. Bezeichnet
„Lovis Corinth“.

362 Blick in die Wirtschaftskammer eines Bauernhauses, wahrscheinlich in der ost-
preußischen Heimat des Künstlers; links ist eine Bäuerin mit der Bereitung
des Schweinefutters beschäftigt. 24,5x29,2 cm.

Interessante Jugendarbeit des Künstlers in sorgfältiger Ausführung mit Blei. Bezeichnet
„Lovis Corinth“.

363 Ein über Felsen plätschernder Gebirgsbach. Wirkungsvolle Vordergrundstudie.
22,8x32,5 cm.

Ebenfalls Früharbeit des Künstlers. Lebendige Naturstudie in Blei, welche schon deutlich
den starken Impressionismus erkennen läßt. Bezeichnet „Lovis Corinth“. Aus Sammlung
Claas-Königsberg.

364 Stehendes nacktes Mädchen mit aufgelöstem Haar und erhobenen Armen, von
vorn. Ganze Figur. 46x27,5 cm.

Ausgeführte Bleistiftzeichnung, ebenfalls Früharbeit des Künstlers. Bezeichnet mit dem
Monogramm „L C.“ und „Lovis Corinth“.

= Siehe die Abbildung auf Tafel 32 -

365 Stehender weiblicher Akt, von vorn, den rechten Arm über die Brust gelegt,
mit der linken Hand das herunterfallende Gewand haltend. 44,5x23,3 cm.

Bleistiftstudie nach der Natur, aus späterer Zeit als die Vorige. Mit der Feder bezeichnet
„Lovis Corinth“.

366 Der mißtrauische Hund oder die verschmähte Wurst. Humoristische Dar-
stellung in einem Wirtshause, wahrscheinlich Entwurf für eine Illustration.
29,8x42,2 cm.

Bildmäßig ausgeführte Zeichnung in Blei, Kreide und Tusche. Bezeichnet „Lovis Corinth“.

AUKTIONS-KATALOG 105 VON AMSLER &RUTHARDT /BERLIN W8
loading ...