Amsler und Ruthardt <Berlin>   [Hrsg.]
Handzeichnungssammlung eines süddeutschen Kunstfreundes: dabei Beiträge aus anderem Besitz ; deutsche Künstler des XVIII. Jahrhunderts, darunter eine ungewöhnlich reiche Auswahl von Daniel Chodowiecki ; umfangreiche Sammlung kostbarer deutscher Handzeichnungen des XIX. und XX. Jahrhunderts ... ; ferner hervorragende Arbeiten der bedeutenden ausländischen Künstler des XIX. und XX. Jahrhunderts ... ; Versteigerung Dienstag den 28. und Mittwoch den 29. Oktober 1924 (Katalog Nr. 105) — Berlin, 1924

Seite: 74
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/amsler_ruthardt1924_10_28/0078
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
74 KÜNSTLER VON ENDE DES XIX. BIS ANFANG DES XX. JAHRHUNDERTS

367 Auf einem Sofa ruhende Dame. 22,8x33 cm.

Flotte Studie in schwarzer Kreide. Bezeichnet und datiert „L. Corinth 1888“.

368 Der Evangelist Matthäus in ganzer Figur, sitzend, nach links aufwärts blickend,
auf den Knien ein Blatt Papier haltend und in der Rechten eine Schreibfeder.
47x24 cm.

Bleistiftzeichnung, mit Farbstiften wirkungsvoll übergangen. Bezeichnet „Lovis Corinth“.
= Siehe die Abbildung auf Tafel 32 -

369 Des Künstlers Gattin. Lebensgroßer Kopf mit Kopftuch, von vorn. 34x25,5 cm.

Prächtige Bildniszeichnung von lebendiger Wirkung. Bezeichnet und datiert „Lovis
Corinth 1909“.

= Siehe die Abbildung auf Tafel 32 -

FRANZ VON DEFREGGER

geb. 1835 im Edelhof im Pustertal (Tirol), gest. 1921 in München

370 Brustbild eines Tiroler Mädchens, nach rechts. 21,5x15,2 cm.

Ausgeführte Kreidezeichnung. Bezeichnet „Defregger“. Aus Sammlung Claas-Königsberg.
= Siehe die Abbildung auf Tafel 33 -

371 Halblebensgroßes Brustbild eines älteren bartlosen Tirolers mit langem Haar.
30,2x27,2 cm.

Prächtige Bildniszeichnung in schwarzer Kreide, mit gewischten Tönen. Bezeichnet
„Defregger“.

LUDWIG DETTMANN

geb. 1865 in Flensburg, lebt in Berlin

372 Heimkehr des verlorenen Sohnes; er kniet betend auf dem Wege beim Anblick
seines Elternhauses, wohin der Feldweg führt. 27x31 Cm.

Flotte, wirkungsvolle Tuschzeichnung, weiß gehöht. Bezeichnet „L. D.“ und mit den
Worten „Heimkehr des verl. Sohnes“.

AUKTIO NS-KATALOG 105 VON AMSLER & RUTHARDT / BERLIN W8
loading ...