Amsler und Ruthardt <Berlin>   [Hrsg.]
Handzeichnungssammlung eines süddeutschen Kunstfreundes: dabei Beiträge aus anderem Besitz ; deutsche Künstler des XVIII. Jahrhunderts, darunter eine ungewöhnlich reiche Auswahl von Daniel Chodowiecki ; umfangreiche Sammlung kostbarer deutscher Handzeichnungen des XIX. und XX. Jahrhunderts ... ; ferner hervorragende Arbeiten der bedeutenden ausländischen Künstler des XIX. und XX. Jahrhunderts ... ; Versteigerung Dienstag den 28. und Mittwoch den 29. Oktober 1924 (Katalog Nr. 105) — Berlin, 1924

Seite: 78
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/amsler_ruthardt1924_10_28/0082
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
78 KÜNSTLER VON ENDE DES XIX. BIS ANFANG DES XX. JAHRHUNDERTS

389 Studienblatt mit dem Brustbild eines nach rechts aufwärts blickenden, rufenden
römischen Kriegers mit Helm, mit erhobenem linken Arm. Daneben drei
Kopfstudien zu dem gleichen Krieger. 32,4x44,4 cm.

Ungewöhnlich reiches Studienblatt von starker Wirkung und sorgfältiger Ausführung in
Blei und Farbstiften auf braunem Papier. Bezeichnet „O. Gr. 1900." Dieses Studienblatt ver-
wandte der Künstler zu seiner Originallithographie „Golgatha“, Blatt 5 aus dem Zyklus vom
Weib, (Vogel 78), welche im gleichen Jahre entstand.

= Siehe die Abbildung auf Tafel 37 -

390 Studie für einen männlichen Rückenakt, halb seitwärts gesehen, den linken
Arm in die Hüfte gestützt. Halbfigur, ohne Kopf. 36,5x17,5 cm.

Interessante, durchgearbeitete Bewegungsstudie in Kreide und Blei, weiß gehöht, auf
Tonpapier. Bezeichnet „O. Greiner, Rom 97.“

391 Landschaftsmotiv aus dem Olivenwald auf Sermione, im Hintergründe eine
Steinbrücke, welche über einen Gebirgsbach zu führen scheint. 46,5x29,5 cm.

Prachtvolle, fein ausgeführte Landschaftsstudie von schöner, sonniger Bildwirkung in
Rötel, weiß gehöht, auf blauem Papier. Bezeichnet und datiert „Sermione Nov. 95 Gr."

EDUARD VON GRÜTZNER

geb. 1846 in Gr. Carlowitz bei Neiße, lebt in München

392 „Sir John“. Brustbild eines vergnügten alten Schwerenöters mit Barett.
Der bekannte Falstafftyp des Künstlers. 17,5x14 Cm.

Schöne bildmäßige Zeichnung in schwarzer Kreide. Bezeichnet ,,E. Grützner 1901. Sirjohn“.
= Siehe die Abbildung auf Tafel 33 -

393 „Toni König“. Brustbild eines bayerischen Gastwirtes, mit Vollbart, nach rechts.
32,5x23,5 cm.

Prächtige, ausgeführte Zeichnung in schwarzerKreide und Tusche. Bezeichnet „Ed. Grützner 96“.

HANS FREDERIK GUDE

geb. 1825 in Christiania, gest. 1903 in Berlin

394 Hohe felsige Küste bei stürmischer See, im Vordergrund ein kleines Segelboot.
21,7X32,9 cm.

Schöne, wirkungsvolle Zeichnung in Feder, Tusche und Sepia. Bezeichnet „H. F. Gude 91".
= Siehe die Abbildung auf Tafel 27 -

AUKTIONS-KATALOG 105 VON AMSLER & RUTHARDT / BERLIN W8
loading ...