Amsler und Ruthardt <Berlin>   [Hrsg.]
Handzeichnungssammlung eines süddeutschen Kunstfreundes: dabei Beiträge aus anderem Besitz ; deutsche Künstler des XVIII. Jahrhunderts, darunter eine ungewöhnlich reiche Auswahl von Daniel Chodowiecki ; umfangreiche Sammlung kostbarer deutscher Handzeichnungen des XIX. und XX. Jahrhunderts ... ; ferner hervorragende Arbeiten der bedeutenden ausländischen Künstler des XIX. und XX. Jahrhunderts ... ; Versteigerung Dienstag den 28. und Mittwoch den 29. Oktober 1924 (Katalog Nr. 105) — Berlin, 1924

Seite: 82
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/amsler_ruthardt1924_10_28/0086
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
82 KÜNSTLER VON ENDE DES XIX. BIS ANFANG DES XX. JAHRHUNDERTS

408 Brustbild einer jungen Dame mit reicher Haartracht, halb nach links gewandt.
43,5x30,5 cm.

Wirkungsvolle, flotte Bildnisstudie in Aquarellfarben und schwarzer Kreide auf Tonpapier.
Bezeichnet „Gustav Klimt."

MAX KLINGER

geb. 1857 in Leipzig-Plagwitz, gest. 1920 in Großjena

409 Glückwunschkarte des Künstlers. Durch das Gitter eines Fensters, hinter
welchem ein Maleratelier sichtbar wird, wirft eine Hand eine Rose, welche auf
einen unter dem Fenster wartenden Knaben in Dienerlivree mit großem Hut
fällt. 15,5x7,5 cm.

Entzückende Gelegenheitsarbeit des Künstlers aus früher Zeit, in der bekannten, sorg-
fältigen Ausführung in Feder. Bezeichnet „M. Klinger“ und mit den Worten in der Mitte des
Blattes „Herzlichste Glückwünsche /“

= Siehe die Abbildung auf Tafel 38 -

410 Die Schaukel. Entwurf für des Künstlers Radierung „Erstes Intermezzo“,
Blatt 6 aus Rettungen Ovidischer Opfer, Singer 30. 36,5x27,5 cm.

Prachtvolle, fein ausgeführte Federzeichnung aus der Frühzeit des Künstlers, welche ihm
zu der bekannten Radierung als Vorlage diente. Handschriftlich numeriert „Bl. XXIV“. Mit
einem ausgebesserten Riß am Oberrande.

= Siehe die Abbildung auf Tafel 38 -

411 Apollo und Daphne in einer Landschaft. Entwurf für des Künstlers Radierung,
„Apollo und Daphne I“, Blatt 10 der gleichen Radierungsfolge, S. 34. 10x18 cm.

Federzeichnung von derselben schönen Qualität wie die vorige. Mit kleinem gelben Fleck.
= Siehe die Abbildung auf Tafel 39 -

412 „In die Gosse.“ Entwurf zu des Künstlers Radierung mit dem gleichen Titel,
Blatt 10 aus „Ein Leben“, S. 136. 21x19 cm.

Flotter Entwurf in Feder und Tusche, von bildmäßiger Wirkung. Am rechten Unterrande
ein Riß unterlegt.

= Siehe die Abbildung auf Tafel 39 -

AUKTIONS-KATALOG 105 VON AMSLER & RUTH AR DT / BERLIN W 8
loading ...