Amsler und Ruthardt <Berlin>   [Hrsg.]
Handzeichnungssammlung eines süddeutschen Kunstfreundes: dabei Beiträge aus anderem Besitz ; deutsche Künstler des XVIII. Jahrhunderts, darunter eine ungewöhnlich reiche Auswahl von Daniel Chodowiecki ; umfangreiche Sammlung kostbarer deutscher Handzeichnungen des XIX. und XX. Jahrhunderts ... ; ferner hervorragende Arbeiten der bedeutenden ausländischen Künstler des XIX. und XX. Jahrhunderts ... ; Versteigerung Dienstag den 28. und Mittwoch den 29. Oktober 1924 (Katalog Nr. 105) — Berlin, 1924

Seite: 86
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/amsler_ruthardt1924_10_28/0090
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
86 KÜNSTLER VON ENDE DES XIX. BIS ANFANG DES XX. JAHRHUNDERTS

MAX LIEBERMANN

geb- 1849 in Berlin, lebt ebenda

429 In einer kleinen Stube sitzt rechts der Weber in seinem großen Webstuhl,
welcher fast den ganzen Raum ausfüllt. Links im Vordergründe, vom Rücken
gesehen, sitzt eine Frau, welche ein Rad dreht, und im Hintergründe links
wird der Kopf eines Kindes sichtbar. 37x50 cm.

Kapitale, bildmäßig durchgearbeitete Kreidezeichnung von ungewöhnlicher Größe und
starker Wirkung, welche im Jahre 1883 entstanden sein dürfte und dem Künstler als Vorlage
für seine Radierung, Schiefler 2, gedient hat. Bezeichnet „M. Liebermann“.

= Siehe die Abbildung auf Tafel 41 -

430 An einem Tisch sitzt eine Frau mit Kopftuch und reicht dem auf ihrem Schoße
sitzenden Kinde mit einem Löffel eine Mahlzeit. Halbfigur. 45x30,5 cm.

Prachtvolle, flott behandelte Augenblicksstudie in schwarzer Kreide, von schönster Bild-
wirkung. Bezeichnet „M. Liebermann“.

= Siehe die Abbildung auf Tafel 42 -

431 Fritz von Uhde, der bekannte Maler. Hüftbild von vorn, in der herabhängenden
Linken den Spazierstock und Hut und in der Rechten seine Handschuhe haltend.
52x34 cm.

Hervorragende, große Bildniszeichnung, in sorgfältiger Ausführung in Kreide und Tusche,
weiß gehöht und von der schönen Wirkung eines Gemäldes. Bezeichnet und datiert „M. Lieber-
mann 91. München“.

= Siehe die Abbildung auf Tafel 42 -

432 Landschaftsmotiv mit schattigen alten Bäumen zu beiden Seiten eines Weges,
welcher zu einem im Hintergründe gelegenen Landhaus führt. 11,7x16,5 cm.

Schöne Landschaftsstudie in schwarzer Kreide. Bezeichnet „M. Liebermann“.

433 Ansicht eines mitSchiffen belebten Kanals einer holländischen Stadt. 11,5x15,7 cm.

Prächtige Zeichnung in schwarzer Kreide, von starker Wirkung, eine der schönen Studien
des Künstlers von seinem holländischen Aufenthalte, welche auf seinen Radierungen wieder-
kehren, wie z. B. bei dem Blatt Schiefler 63. Bezeichnet ,,M. Liebermann“.

434 Bauernhäuser hinter hohen Bäumen. 9,5x16,5 cm.

Kreidezeichnung. Bezeichnet „M. L.“

435 Holländisches Landschaftsmotiv mit einem hinter wenig belaubten Bäumen
gelegenen Bauernhause, von welchem ein holländischer Bauer in Hemdärmeln
kommt. 26x17 cm.

Schöne, flotte Naturstudie in schwarzer Kreide, auf Tonpapier. Bezeichnet „M■ Liebermann“.

AUKTIO NS-KATALOG 105 VON AMSLER & RUTHARDT / BERLIN W8
loading ...