Amsler und Ruthardt <Berlin>   [Hrsg.]
Handzeichnungssammlung eines süddeutschen Kunstfreundes: dabei Beiträge aus anderem Besitz ; deutsche Künstler des XVIII. Jahrhunderts, darunter eine ungewöhnlich reiche Auswahl von Daniel Chodowiecki ; umfangreiche Sammlung kostbarer deutscher Handzeichnungen des XIX. und XX. Jahrhunderts ... ; ferner hervorragende Arbeiten der bedeutenden ausländischen Künstler des XIX. und XX. Jahrhunderts ... ; Versteigerung Dienstag den 28. und Mittwoch den 29. Oktober 1924 (Katalog Nr. 105) — Berlin, 1924

Seite: 118
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/amsler_ruthardt1924_10_28/0122
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
118

AUSLÄNDISCHE KÜNSTLER DES XIX. UND XX. JAHRHUNDERTS

DAVID YOUNG CAMERON

geb. 1865 in Glasgow, lebt in London

578 Architekturstudie nach dem Portal der Markuskirche in Venedig. 25,5x18,5 cm.

Zarte Kreidezeichnung, in der geistreichen Art seiner Originalradierungen. Bezeichnet
„St. Marko Venice. D. Y. Cameron“.

579 Überschwemmte Wiesenlandschaft im Frühling. Im Vordergründe eine Baum-
gruppe mit zwei Mädchen. 31,5x21 cm.

Rotsteinzeichnung von größtem landschaftlichen Reiz. Bezeichnet „D. Y. Cameron“. Unter
der Darstellung die handschriftlichen Worte „In the Lone. Early Spring“.

= Siehe die Abbildung auf Tafel 51 -

POIRE CARAN D’ACHE

geb. 1859 in Moskau, gest. 1909 in Paris

580 Der Tod, mit Sense auf Wolken, bedroht ein Heer. 49,5x38 cm.

Hervorragende Komposition von großem Schwung dieses bekannten geistreichen Karika-
turenzeichners. Ausgeführte Federzeichnung, weiß gehöht, auf bläulichem Papier. Unter der
Darstellung die handschriftlichen Worte „La Montagne Spion-Kap, Les Anglais et La Mort“.

581 „Les Parents terribles. La Fille du Dr. Specialiste.“ Satirische Darstellung auf
die Begegnung von zwei Politikern. 35,7x24,5 cm.

Flotte Zeichnung mit Pinsel und Tusche. Bezeichnet „Caran“.

HENRY CASSIERS

geb. 1858 in Antwerpen, lebt ebenda

582 Flandrische Landschaft; zwischen hohen Kornfeldern führt ein breiter Weg zu
dem im Hintergründe hinter Bäumen sichtbaren Dorf mit zwei Windmühlen.
22,5x35 cm.

Schöne, flott behandelte Aquarelle. Bezeichnet „H. Cassiers 87“.

GEORGE CLAUSEN

geb. 1852 in London, lebt ebenda

583 Eine Familie am Abend bei Lampenschein um einen Tisch versammelt und vor
Beginn der Mahlzeit ein Gebet sprechend. 21x25,5 cm.

Prächtige, flotte Zeichnung in Feder, Sepia und Tusche, teilweise mit Aquarellfarben leicht
übergangen. Bezeichnet „G. Clausen“.

AUKTIONS-KATALOG 105 VON AMSLER & RUTH AR DT / BERLIN W8
loading ...