Amsler und Ruthardt <Berlin>   [Hrsg.]
Sammlung D. L., Berlin: dabei Beiträge aus anderem Besitz ; hervorragende und wertvolle Zeichnungen, Aquarelle, Pastelle bedeutender deutscher und ausländischer Künstler des XIX. und XX. Jahrhunderts ; Klassizisten, Nazarener, Romantiker, Biedermeier, Idealisten, Realisten, Impressionisten, Expressionisten ; Versteigerung Donnerstag den 29. Oktober 1925 (Katalog Nr. 107) — Berlin, 1925

Seite: 17
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/amsler_ruthardt1925_10_29/0019
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
DEUTSCHE KÜNSTLER VON ANFANG BIS MITTE DES XIX. JAHRHUNDERTS 17

EDWARD VON STEINLE

geb. 1810 in Wien, gest. 1886 in Frankfurt a. M.

35 Jacob ringt mit dem Engel. 31X27,5 cm.

Sorgfältig ausgeführte Zeichnung von ungewöhnlicher Schönheit und künstlerischem Reiz,
wie sie heute kaum noch auffindbar ist. Feder und Tusche, weiß gehöht, auf bräunlichem Papier.
Mit des Künstlers Monogramm bezeichnet.

= Siehe die Abbildung auf Tafel 9 -

CARL SPITZWEG

geb. 1808 in München, gest. 1885 ebenda

36 Marktplatz in einer kleinen mittelalterlichen Stadt. Ahnliches Motiv wie auf den
Gemälden „Die Postkutsche" und „Der Antiquar", abgebildet unter Nr. 57 und
78 im Werk von Uhde-Bernays. 55,5X47 cm.

Reizvolles Motiv aus einer kleinen Stadt, mit der dem Künstler eigenen Romantik dar-
gestellt. Ungewöhnlich große und frei behandelte Zeichnung in Kreide, Sepia und Tusche. Mit
dem Nachlaßstempel. In verziertem Goldrahmen.

= Siehe die Abbildung auf Tafel 9 =•

AUKTIONS-KATALOG 107 VON AMSLER & RUTHARDT / BERLIN W 8
loading ...