Amsler und Ruthardt <Berlin>   [Hrsg.]
Sammlung D. L., Berlin: dabei Beiträge aus anderem Besitz ; hervorragende und wertvolle Zeichnungen, Aquarelle, Pastelle bedeutender deutscher und ausländischer Künstler des XIX. und XX. Jahrhunderts ; Klassizisten, Nazarener, Romantiker, Biedermeier, Idealisten, Realisten, Impressionisten, Expressionisten ; Versteigerung Donnerstag den 29. Oktober 1925 (Katalog Nr. 107) — Berlin, 1925

Seite: 21
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/amsler_ruthardt1925_10_29/0023
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
DEUTSCHE KÜNSTLER ENDE XIX. BIS ANFANG XX. JAHRHUNDERTS

21

Nr. 51. W. von Kaulbach.

WILHELM VON KAULBACH

geb. 1805 in Arolsen, gest. 1874 in München

50 Drei Käfer sitzen auf dünnen Blumenstengeln, zwischen denen eine Spinne ihr
Netz gespannt hat und auf ihre Beute lauert. Entwurf zu einer Liederfibel;
unter der Darstellung fünf Zeilen Verse. 33,5x21 cm.

Interessante, sorgfältig in Feder ausgeführte Komposition. Bezeichnet „Liederfibel Seite 133.
S. Zeno W. K. 1852." Aus Sammlung Engelbrecht.

51 Humoristisch-satirische Allegorie auf Kolumbus. Figurenreiche Komposition.
20,5x33,5 cm.

Interessante, humorvolle Karikatur mit zahlreichen Bildnissen bedeutender Männer. Flotte
Federzeichnung. Bezeichnet „W. Kaulbach". Aus Sammlung Engelbrecht.

= Siehe die Abbildung im Text -

OSCAR KOKOSCHKA

geb. 1886 in Pöchlarn, lebt in Dresden

52 Junge Dame in bequemer Haltung nach rechts sitzend, den Kopf auf die Rechte
gestützt. 36x46 cm.

Flotte Federzeichnung.

AUKTIONS-K ATA LOG 107 VON AMSLER & RUTHARDT / BERLIN W8
loading ...