Amsler und Ruthardt <Berlin>   [Hrsg.]
Sammlung D. L., Berlin: dabei Beiträge aus anderem Besitz ; hervorragende und wertvolle Zeichnungen, Aquarelle, Pastelle bedeutender deutscher und ausländischer Künstler des XIX. und XX. Jahrhunderts ; Klassizisten, Nazarener, Romantiker, Biedermeier, Idealisten, Realisten, Impressionisten, Expressionisten ; Versteigerung Donnerstag den 29. Oktober 1925 (Katalog Nr. 107) — Berlin, 1925

Seite: 46
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/amsler_ruthardt1925_10_29/0048
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
46

AUSLÄNDISCHE KÜNSTLER / ERSTE HÄLFTE DES XIX. JAHRHUNDERTS

201 Eine männliche Gestalt in weitem Mantel führt einen Kranken nach rechts. Sehr
wahrscheinlich ein Entwurf zu einer Lithographie. Am unteren Blattrande die-
selbe Komposition in kleinerem Maßstabe und etwas veränderter Auffassung
wiederholt. 28,5X19,5 cm.

Ausdrucksvolle Federskizzen.

ZZZ Siehe die Abbildung auf Seite 45 trr:

202 Am Boden sitzender Mann, sein Gesicht auf den Kopf eines Mädchens neigend,
welches auf seinem Schöße ruht. 8x11,3 cm.

Interessante Komposition in Rötel und mit roter Tusche laviert.

ZTZ Siehe die Abbildung auf Tafel 19

203 Ein nach links gewandter, seitlich auf einem Stuhl sitzender älterer Herr, die
linke Hand mit sprechender Gebärde erhoben. 21X17 cm.

Prächtige Zeichnung von starker Wirkung in schwarzer Kreide und Feder. In Goldrahmen
= Siehe die Abbildung auf Tafel 20 z=:

204 Brustbild eines Herrn nach links. 7,2x8,5 cm.

Breit behandelte Tuschzeichnung.

Siehe die Abbildung auf Tafel 19 -

205 Jünglingskopf von vorn. 11X12 cm.
Bildnisstudie in schwarzer Kreide.

JACQUES LOUIS DAVID

geb. 1748 in Paris, gest. 1825 in Brüssel

206 Studienblatt mit den Bildnissen von Gries und Dumas. Zwei Brustbilder über-
einander \m Profil, das erstere nach links, das andere nach rechts gewandt.
23x17cm.

Geistreiche Bildnisstudien in Feder. Bezeichnet „David". Aus Sammlung Engelbrecht.
= Siehe die nebenstehende Abbildung -

ALEXANDRE GABRIEL DECAMPS

geb. 1803 in Paris, gest. 1860 in Fontainebleau

207 Zwei in phantastische Gewänder gekleidete Affen sitzen nebeneinander am Boden
eines Zimmers und blättern interessiert in einem aufrecht stehenden großen Buch
12,7X16,5 cm.

Aquarell. Bezeichnet „D. C."

AUKTIONS-KATALOG 107 VON AMSLER & RUTHARDT / BERLIN W8
loading ...