Amsler und Ruthardt <Berlin>   [Hrsg.]
Sammlung D. L., Berlin: dabei Beiträge aus anderem Besitz ; hervorragende und wertvolle Zeichnungen, Aquarelle, Pastelle bedeutender deutscher und ausländischer Künstler des XIX. und XX. Jahrhunderts ; Klassizisten, Nazarener, Romantiker, Biedermeier, Idealisten, Realisten, Impressionisten, Expressionisten ; Versteigerung Donnerstag den 29. Oktober 1925 (Katalog Nr. 107) — Berlin, 1925

Seite: 53
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/amsler_ruthardt1925_10_29/0055
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
AUSLÄNDISCHE KÜNSTLER / ENDE XIX. BIS ANFANG XX. JAHRHUNDERTS 53

CHARLES FRANCOIS DAUBIGNY

geb. 1817 in Paris, gest. 1878 ebenda

229 Weite Flußlandschaft, im Hintergrunde führt eine lange Bogenbrücke zu einer
Stadt. Im Vordergrunde Fischerboote. 23X35 cm.

Schöne bildmäßige Landschaftszeichnung in Rötel. In Goldrahmen.

= Siehe die Abbildung auf Tafel 21 -

EDGAR DEGAS

geb. 1834 in Paris, gest. 1917 ebenda

230 Stehender Jockey. Kniestück nach links. 24x22 cm.

Ausdrucksvolle Kreidestudie, mit roter Tusche bezeichnet „Degas".

= Siehe die Abbildung auf Tafel 25 -

231 Nach links sitzende Tänzerin, am rechten erhobenen Bein das Strumpfband be-
festigend. Studie zu dem 1879 entstandenen GemäIde„Der Tanzsaal" in der Samm-
lung Clarke-Newyork. Abgebildet auf Tafel 33 im Werk von Meier-Graefe.
22,5x29,5 cm.

Vorstudie zu dem obengenannten Gemälde in schwarzer Kreide, leicht quadriert, am Unter-
rande der linke Arm der Tänzerin wiederholt. Bezeichnet „Degas"- In Goldrahmen.

= Siehe die Abbildung auf Tafel 32 -

EUGENE DELACROIX

geb. 1798 in Charenton-Saint-Maurice, gest. 1863 in Paris

232 Studienblatt mit zehn Köpfen und Figurenstudien. 25,5X37 cm.

Inhaltsreiches großes Studienblatt mit zahlreichen lebendigen Bewegungsstudien, teils
mit Bleistift, teils mit Feder ausgeführt. Einige dieser Skizzen dürften Vorstudien zu des
Künstlers Lithographien zu Shakespeares Hamlet sein. Mit dem Nachlaßstempel.

= Siehe die Abbildung auf Tafel 21 -

233 Eine nach rechts sitzende gereizte Löwin beobachtet mit lauerndem Blick einen
erregten Löwen, der um ihre Gunst wirbt. 15,5x29 cm.

Bedeutende Federzeichnung von starker Wirkung.

= Siehe die Abbildung auf Seite 54 -

AUKTIONS-KATALOG 107 VON AMSLER & RUTHARDT / BERLIN W 8
loading ...