Andreae, Bernard  
Motivgeschichtliche Untersuchungen zu den römischen Schlachtsarkophagen — Berlin, 1956

Seite: 92
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/andreae1956/0094
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
lende (Petersen Tat. 32 B XXIV 6) zu vergleichen.

Die Überwältigungsgruppe III A (S. 59) erscheint abgewandelt auf Petersen Taf.
32 B XXIV 7.

Der mit dem Pferd Vornüberstürzende (Petersen Taf. 32 B XXIV 3) ist mit dem
Vornüberstürzenden der Dreireitergruppe (S. 51 Anm. 165) vergleichbar.

Der vom Pferde Fallende (Petersen Taf. 89 LXXIX 4) wird uns noch im Zu-
sammenhang mit einer Gruppe auf Amazonensarkophagen beschäftigen (vgl. S. 32
Anm. 86).

84. Vgl. Hamberg, Studies 181.

85. Redlich 38.

86. Ebenda 34. 38 Anm. 76.

87. Cichorius 10, 25.

88. Robert, SR. III 2 Suppl. Taf. AB.

89. Taf. 89 B 4.

90. Propyläenkunstgeschichte IX 174.

91. L. Schudt, Caravaggio Taf. 30.
91a. Vgl. Verf. in RM. 63, 1956, 32.

92. Vgl. Anm. 121 ff.

93. Auf T. und D. ist der rechte Arm des angreifenden Reiters abgebrochen. Obwohl
der gleiche Reiter auf A. ein Schwert wie eine Lanze zum Stoß nach unten führt,
ist es wahrscheinlich, daß er auf den anderen Sarkophagen eine Lanze gehabt hat,
da die Gesamthaltung diese Waffe zu ergänzen nahelegt. Das Schwert auf A. scheint
eine Veränderung zu sein. Auch auf L. hat der Reiter mit einer Lanze nach unten
gestoßen. Am Bug des Pferdes hinter dem Reiter ist seine abgebrochene Faust stehen
geblieben und am oberen Rande sieht man vom Ende des Lanzenschaftes noch ein
Stück.

94. Vgl. Anm. 52.

95. Vgl. Anm. 51.

96. AD. Taf. 16 oben. Garger, RM. 52, 1937 Taf. 2.

97. S. Reinach, Antiquites du Bosphore Cimmcrien 101 Taf. 47.

98. Alinari 43317. Bulas, Les Illustrations Antiques de l'Iliade. Eos Suppl. 3, 1929, 120 f.
Mat}, ÖJh. 39, 1952, 69. V. Spinazzola, Pompei alla Luce degli Scavi nuovi di Via
dell' Abbondanza (Anni 1910-1923) II 991 Taf. 91. Vgl. auch die verkürzten Pferde
Taf. 93. 94.

99. Vgl. L. Curtius, RM. 54, 1939, 230.

100. Robert, SR. II 82 f. 92.

101. Vgl. Redlich 6 f. Gruppe Dj-Do.
101a. Vgl. Verf. in RM. 63, 1956, 32.

102. Vgl. Anm. 4, 5. Gute Abbildung JHS. 71, 1951 Taf. 13a.

103. Conze, Att. Grabreliefs Nr. 1158. BrBr. 438. Lippold, Hdb. 229 Anm. 10. Taf. 80.

104. Vergleichen lassen sich nur 1021, 62 und 63 und 1008, 43 und 44.

105. Vgl. Krahmer. Einansichtige Gruppe 6 und 17 Anm. 1.

106. Michaelis, Monlnst. X Taf. 13 F 16; vgl. Anm. 4,4.

107. Hamdy Bey-Reinach Taf. 30. Winter, Alexandersarkophag Taf. 3. Lippold, Hdb.

288, 5.

108. New York. Richter, Handbook Metr.Mus.206 Abb. 144. Bienkowski, Celtes Abb. 141.

109. Vgl. Anm. 25.

110. AD. I Taf. 17 oben. BrBr. 496 oben. Garger, RM. 52, 1937 Tal. 11.

111. Esper. I 188 ff. Nr. 260.

Zur Datierung in spätaugusteische Zeit jetjt W. Grünhagen, Studien zum Triumph-
bogen von Orange, ungedr. Habil.-Schrift Erlangen 1953 (Dr. W. Grünhagen hatte

92
loading ...