Andreae, Bernard  
Studien zur römischen Grabkunst — Heidelberg, 1963

Seite: 42
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/andreae1963/0048
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
42

Abb. 1. Ostia, Grab des P. Aelius Maximus. Stuckrelief: Deukalion und Pyrrha.

Nach: NSc. 1928, 155 Abb. 16.

teur wollte Herkules darstellen, und der Name ist auch von dem Zeichner richtig
wiedergegeben. Wir müssen eine Kontamination annehmen. Aber ist diese so sinnlos,
wie Wilamowitz meint, oder liegt sie nicht ganz auf der Linie der in römischer Zeit
beobachteten Auflösung griechischer Mythen und ihrer Verwendung in allegorischen
Bildern ? Herakles hat seine Macht über den Tod erwiesen, als er Alkestis ins Leben
zurückführte, als er Theseus aus der Unterwelt befreite und Kerberos überwand.
Er war das Ideal des mutigen, auch durch den Tod nicht zu schreckenden Menschen.
War er in der Vorstellung der Römer nicht eher geeignet, Laodamia, die freiwillig
in die Unterwelt ging, vor den Thron Plutos zu geleiten und ihr diesen schweren
Gang zu erleichtern, als Hermes Psychopompus, der unerbittlich die Befehle eines
Höheren ausführen mußte? Wir dürfen den Herkules auf diesem Bild nicht fort-
diskutieren. Er ist vielmehr wichtig für das Verständnis der Auffassung griechischer
Mythen in der Spätzeit. Auf der einen Seite sehen wir Auflösung, Kontamination,
Verwirrung, auf der anderen aber das Suchen nach einer tröstlichen Sinngebung, das
Sich-Anklammern an eine neue Hoffnung. Schon bei der Betrachtung des Toten-
gerichts205 bemerkten wir, daß die Menschen dieser Zeit nach einem Fürsprecher
verlangten, der sie auf ihrem Gang vor den Richterstuhl in der Unterwelt begleitete.
Dort war es Alkestis, die einmal eine ungenannte Verstorbene (im Nasoniergrab),
das andere Mal Vibia (im Vincentiusgrab) geleitete. Beide Male war auch Mercurius
zugegen, aber in seiner Funktion als nuntius, nicht als Fürsprecher. Aus ähnlichen
Gedanken heraus könnte Herkules im Grab des P. Aelius Maximus an die Stelle
Merkurs getreten sein. Unter seinem Geleit ist die Seele des Verstorbenen in sicherer
Hut. So wird er auch Laodamia ungefährdet zu Pluto und zu ihrem Gemahl führen.

206 S. o. 30 ff.
loading ...