Andreae, Bernard  
Studien zur römischen Grabkunst — Heidelberg, 1963

Seite: 105
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/andreae1963/0112
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
und dann die zyklischen Bilder von rechts nach links fortschreitend anordnet, wobei
man allerdings seinen jeweiligen Standpunkt bei der Betrachtung der Decke im Grabe
beachten muß. Den hinteren Teil der Decke kann man richtig nur sehen, wenn man
mit dem Gesicht zur Rückwand des Grabes steht, während man das Mittelquadrat
der Decke und insbesondere den Pegasus richtig sieht, wenn man sich zum Eingang
zurückwendet. So ergibt sich, daß die Tafelnummern in dem Diagramm des Dekora-
tionssystems irn Mittelquadrat von links nach rechts aufeinanderfolgen, in der hinteren
loading ...