Andreae, Bernard  
Plinius und der Laokoon — Mainz am Rhein, 1987

Seite: 28
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/andreae1987/0040
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
28

KLAUS-PETER GOETHERT

9 Vgl. z. B. die Bestattungskomplexe von Rutigliano: Locri
Epizefirii. Atti a. O. Taf. 108 Grab 6 und Taf. 109 Grab 17.

10 Zur Form vgl. CVA Deutschland 43, Mainz 2 Taf. 32,4.

11 CVA Italia 4, Lecce 1, IV D 13 f. Taf. 13 und 14; vgl.
zum Dekor besonders Taf. 14,1 und 14,4. Grabkomplex:
MonAnt 45, 1961, 231 Abb. 71 Grab 4 (Monte Sannace).

12 Vgl. MonAnt 45, 1961, 313 f. Abb. 141 (Monte Sannace);
ferner Locri Epizefirii. Atti a. O. Taf. 107 Grab 50 (Ruti-
gliano).

13 Zum Beispiel die Komplexe vom Monte Sannace: Magna
Grecia bizantina e tradizione classica. Atti del decimoset-
timo Convegno di Studi sulla Magna Grecia, Taranto,

9-14 Ottobre 1977 (1978) Taf. 58 Grab 6; MonAnt 45,
1961, 287 f. Abb. 120 Nr. 11.

14 Zur Form vgl. CVA Deutschland 43, Mainz 2 Taf. 22,7-9
(mit ausführlicher Literaturliste); Antiken aus rheinischem
Privatbesitz. Ausstellungskatalog Bonn 9. 11. 1973 — 13. 1.
1974 (1973) 70 Nr. 96 Taf. 44.

15 J. W. Salomonsen, BABesch 43, 1968, Tabelle II Form X,
dort auch Kämpfer und Palmblatt; Standring jedoch höher.
Ähnlicher bei Form XI, jedoch anderer Hals. Der des be-
schriebenen Stückes erinnert an die Halsformen der Navi-
gius-Kopfflaschen: ders., BABesch 44, 1969, 94 ff. Abb. 128.
129. Zum Dekor vgl. EAA — Atlante delle Forme Cera-
miche I Taf. 81,6 (Palme). Taf. 85,5 (Schwertkämpfer); die
Löwenkampfgruppe scheint mir bislang stempelverwandt
nicht belegt.
loading ...