Andreae, Bernard  
Laokoon und die Kunst von Pergamon: die Hybris der Giganten — Frankfurt a.M., 1991

Seite: 65
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/andreae1991/0064
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
53 Ins Knie gesunkener
Perser, Aix-en-Provence,
Musee Granet.
Die Anspielung auf den
Abwehrkampf der Grie-
chen gegen die Perser soll
das Selbstbewußtsein
der Griechen in einer welt-
politischen Krisen-
situation stärken.

Jahre 201 v.Chr. Athen besucht hat, für den Wei-
henden. In diesem Fall wäre das Kleine Attalische
Weihgeschenk eine Generation vor dem Pergamon-
altar entstanden, was aus stilgeschichtlichen Grün-
den kaum denkbar ist. Der Beginn der Arbeit am
Pergamonaltar wurde zwar bis vor kurzem früher,
nämlich in die Zeit nach dem Sieg Eumenes' II. über
PrusiasII. und die mit ihm verbündeten Gallier des
Ortiagon im Jahre 183 v. Chr., datiert. Doch zu den
sachlichen neuen Erkenntnissen, wonach der Altar
nicht vor 166 v.Chr. in Auftrag gegeben wurde,
kommen historische Gründe hinzu.
loading ...