Andreae, Bernard  
"Am Birnbaum": Gärten und Parks im antiken Rom, in den Vesuvstädten und in Ostia — Mainz/Rhein, 1996

Seite: 24
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/andreae1996/0027
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
dieser dichtbevölkerten innerstädtischen Quartiere
vergönnt. Nach der Romanisierung Pompejis im
1. vorchristlichen Jahrhundert hatten die Stadt-
mauern ihre Funktion als Verteidigungsanlage ein-
gebüßt. Luxuriöse mehrgeschossige Villen wurden
über der Stadtmauer errichtet, die Dachgärten besa-
ßen und einen spektakulären Blick auf den Hafen er-
laubten. Seneca d.J.28 spottet über solche Gärten,
in denen die Dächer für Baumpflanzungen zweck-
entfremdet wurden.«

24
loading ...