Andreae, Bernard  
"Am Birnbaum": Gärten und Parks im antiken Rom, in den Vesuvstädten und in Ostia — Mainz/Rhein, 1996

Seite: 112
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/andreae1996/0147
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
Abb. 25 Iseum und Serapeum im antiken Marmorplan von Rom, Forma
Urbis Romae 98.

der Friedensgöttin inkorporiert ist, so wurde der
schon 43 v. Chr. gegründete Isistempel zwei Jahr-
hunderte später, zur Zeit des Kaisers Hadrian (117
Abb. 25 bis 138), um einen Gartenkomplex erweitert, der
Abb. 26 sich am Serapeum der Villa dieses Kaisers bei Tivoli
orientierte. Wieder ist nur der Grundriß181 im seve-
rischen Marmorplan der Stadt erhalten, der übri-
gens an der Wand eines Annexes des Forum Pacis
angebracht war. Der Isistempel auf dem Mars-

112
loading ...