Andreae, Bernard  
Schönheit des Realismus: Auftraggeber, Schöpfer, Betrachter hellenistischer Plastik — Mainz, 1998

Seite: 173
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/andreae1998/0177
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
Die Skyllagruppe vom Typus Rhodos-Sperlonga-Konstantinopel

Eine Vorstellung dieses Steuerruders mit
dem senkrecht aus der Stange des Ruders
vorstossenden langen Holm kann das Mo-
saik von Gubbio vermitteln, das die gleiche
Gruppe wiedergibt, auch wenn Odysseus
hier in die Bildebene nach vorn geholt er-
scheint und deshalb das Steuerruder nicht
ergreifen kann. Der Mosaizist stellt ihn ei-
nen Speer schwingend dar, hat den in der
plastischen Gruppe wiedergegebenen Vor-
gang also richtig, wenn auch im umittelbar
vorhergehenden Moment erfasst. Er musste
den Gesetzen seiner zweidimensionalen
Kunstgattung folgen und Odysseus, der
sonst verdeckt worden wäre, vor den am
Aphlaston hängenden Steuermann verset-
zen. Der Plastiker hingegen bildete seine Fi-
gur des Odysseus als Retter des Schiffes in
diesem entscheidenden Augenblick derge-
stalt, dass man die Handbewegung, die
zum Ergreifen des Steuerruders führt, beim
Umschreiten der Gruppe von allen Seiten
sehen kann. Er macht dadurch den für die gesamte Darstellung ge-
wählten fruchtbaren Augenblick deutlich und hebt ihn ins Bewusst-
sein des Betrachters. Die transitorische Bewegung macht klar, dass
ein vorübergehender Augenblick erfasst ist und die Gruppe in die-
sem Augenblick wie versteinert wirkt.

Der plastische Stil der ganzen Gruppe, die im Original nicht aus
Stein, sondern aus elastischer Bronze bestand, welche der störenden
vierkantigen Stützen nicht bedurfte, ist ausserordentlich natürlich
und in keiner Weise stilisiert. Hier ist ein sehr genauer Beobachter p,t. skylla^ruiwe im
am Werk, der erstaunliche und doch nur der Realität weniger abge- Mosaik von Gubbio.
schaute als vielmehr aus ihr entwickelte Bewegungen darstellt. Nie- Um 100 v. Chr.
mand konnte gesehen haben, wie ein riesi-
ges Monstrum Männer von Bord eines vor-
beifahrenden Schiffes fegt. Die Darstellung
wurde also gänzlich in der Phantasie des
Schöpfers gebildet, aber sie hat einen sol-
chen Grad an Natürlichkeit, wie er in der
Antike in kaum einem anderen Kunstwerk
erreicht wurde. Besonders der kopfüber
von Bord stürzende Gefährte, der am Hals
gepackte und wie ein Hase geschüttelte und
der durch die Luft fliegende Steuermann
sind einzigartig. Die Skyllagruppe stellt in
dieser Hinsicht einen Kulminationspunkt

173
loading ...