Andreae, Bernard  
Schönheit des Realismus: Auftraggeber, Schöpfer, Betrachter hellenistischer Plastik — Mainz, 1998

Seite: 186
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/andreae1998/0190
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
Eisigonos, Phyromachos, Stratonikos, Antigonos: Das Attalische
Weihgeschenk von der Südmauer der Akropolis zu Athen

versus Gallos proelia Kämpfe meint,
|3jv die ein Attalos und ein Eumenes ge-

|9> "^.1 N. meinsam gegen die Gallier ausge-

B fochten haben? Dann können nur die

\ beiden zweiten dieses Namens, also

A^B Eumenes II. und Attalos IL, gemeint

sein. Merkwürdig ist dann nur die
fc^-X* Tatsache, dass Plinius den Jüngeren

zuerst und den Älteren als zweiten
nennt. Die Reihenfolge Attalos und
\ H^Bli^BL*!^ ■ Eumenes begegnet aber auch in einer

2Ltt-~^V anderen antiken Schriftquelle, näm-

JH/Tl , lieh in der Einführung der Epigram-

Wj : mo über die Säulenreliels im Toten-

/ ,, - _>^^E;( tempel der Apollonis in Kyzikos (A.

, II W^^___JÜ£' G. III Überschrift), den ihre beiden
-■■■"f^^-V-, f11 Söhne Eumenes und Attalos 174 v. Chr.

samt den Stylopinakia gestiftet hat-
V '^^^^^^jgjgjg^l" ten. Während hier kein Grund für die

dem Lebensalter nicht entsprechende,
allerdings alphabetische Reihenfolge Attalos und Eumenes zu nen-
nen ist, könnte man im Fall der von Plinius 34, 84 genannten Gal-
lierkämpfe des Attalos und des Eumenes, die von vier Erzgiessern
verherrlicht wurden, an eine besondere Rolle des Stifters Attalos
denken. Wenn er zum Beispiel der verantwortliche Auftraggeber
oder derjenige war, der nach dem 159/158 v. Chr. eingetretenen Tod
des älteren Bruders die Einweihung des Denkmals vornahm, an
dem gewiss mehr als sechs Jahre gearbeitet wurde, dann wäre die
Reihenfolge bei Plinius ohne weiteres verständlich.

186
loading ...