Andreae, Bernard  
Schönheit des Realismus: Auftraggeber, Schöpfer, Betrachter hellenistischer Plastik — Mainz, 1998

Seite: 192
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/andreae1998/0196
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
Eisigonos, Phyromachos, Stratonikos, Antigonos: Das Attalische
Weihgeschenk von der Südmauer der Akropolis zu Athen

Gallier in Venedig, turen war, wird es im Fachjargon häufig das 'kleine Attalische
Mus. Archeologico Weihgeschenk' genannt, im Gegensatz zum 'grossen' Attalos' I. aus
dem Athenaheiligtum in Pergamon, das durch die grossen Gallier
aus der Sammlung Ludovisi und dem Kapitol bekannt ist (S.
80-86). Gross und klein bezieht sich hier nur auf das Format der Fi-
guren, die im einen Fall sieben Fuss (etwa 2,10 m), im anderen nur
zwei Ellen (etwa 1,30 m) hoch waren. Man sollte deshalb besser
vom Attalischen Weihgeschenk in Pergamon und vom Attalischen
Weihgeschenk auf der Akropolis von Athen sprechen, die von Va-
ter und Sohn im Abstand von über sechzig Jahren gestiftet wurden
und die Stilentwicklung verdeutlichen können, die sich in diesen
Generationen ereignet hat.

Gallier in Neapel,
Mus. Naz.

192
loading ...