Andresen, Andreas [Bearb.]
Handbuch für Kupferstichsammler: oder Lexicon der Kupferstecher, Maler-Radirer und Formschneider aller Länder u. Schulen nach Massgabe ihrer geschaetztesten Blaetter u. Werke (Band 1) — Leipzig, 1870

Seite: 77
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/andresen1870bd1/0089
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
0.5
1 cm
facsimile
Basire — Basse. 77

10. LaFemme rusee. C. Bega. Pendant zum Caffee hollandais, von
Beanvarlet nach A. van Ostade. fol.

11. La Jardiniere. F. Mieris. fol.

12. Passe-temps de l'hiver. J. van Ostade. fol.

13. Le Clianteur gotliique. A. Bot Ii. fol.

11. Der Bürgermeister Six. Die beste Copie der berühmten Radirnng
von Rembrandt. fol.

James Basire

Kupferstecher, geb. zu London 1740, gest. daselbst 1802.

1. Pylades and Orestes. B. West. Collection Boydell. gr. qu. fol.

I: Vor der Schrift, nur mit den Künstlernamen.
II. Mit der Schrift, aber vor der Nummer.

2. Le Camp du drap d'or; oder die Zusammenkunft Heinrich's VIII.
mit Franz I. 1520. E. Edwards. H. 25", Br. 45".

3. Lady Stanhope, oder die schöne Büsserin. B. Wilson, fol.

I. Vor der Schrift.

II. Mit derselben.

4. Lord Camden. Ganze Figur im Staatskanzler-Ornat. J. Reynolds.
Collection Boydell. gr. fol.

I. Vor der Schrift.

II. Mit der Schrift, aber vor der Nummer.

Martin Basse (Bass)

Zeichner und Kupferstecher im Geschmack des H. Wierx und J. Valdor, arbeitete
zwischen 1590 und 1630 und scheint in Douai gelebt zu haben.

1. Franciscus Xaverius. gr. 8.

2. Maria Stuart. Ganze Figur, vor dem Tisch, mit Buch und Crucifix.
Oval. 8.

Sehr selten.

3. Edm. Geninges, Jesuit. 1591. 8.

Sehr selten.

Willem Basse

Zeichner u. Radirer in den Niederlanden, in der ersten Hälfte des 17. Jahrb. thätig.
Seine Lebensverhältnisse sind unbekannt, doch scheint er mit Rembrandt in Berührung
gekommen zu sein. Seine Blätter sind selten.

1. Das Opfer des Manoab. H. 9" 11"', Br. 1" 9"'.

I. Aror der Adresse.

II. Mit der Adresse des Hondius.

III. Mit der Adresse des H. Allart.

IV. Mit der Adresse des J. Ottens.
loading ...