Andresen, Andreas [Bearb.]
Handbuch für Kupferstichsammler: oder Lexicon der Kupferstecher, Maler-Radirer und Formschneider aller Länder u. Schulen nach Massgabe ihrer geschaetztesten Blaetter u. Werke (Band 1) — Leipzig, 1870

Seite: 110
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/andresen1870bd1/0122
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
0.5
1 cm
facsimile
110 Berghe — Berghem.

Pieter van den Berghe

Berge, Zeichner, Kupferstecher mit der Nadel, dem Grabstichel und in Schwarzkunst,
war in der II. Hälfte des 17. Jahrhunderts thatig in Amsterdam, Hamburg und Frankreich.

1. Die Anbetung der Hirten. G. de Lairesse, fol.

2. St. Therese in Verzückung. G. de Lairesse, fol.

3. Apollinis et Minervae congressus in Parnasso. G. de Lairesse,
qu. roy. fol.

2 Platten.

4. Achilles ab Ulisse inter virgines repertus. G. de Lairesse,
gr. qu. fol.

5. Friederike Amalie, Erbprinzessin von Dänemark. Schwarzkunst.
Oval fol.

6. Fröre Jacques Beaulieu surnomme l'Hermite Operateur fameux
et gratis. Halbfigur mit Messer in der Hand. Oval fol.

7. Portrait au Naturel d'un Elephant et d'un Rinoceros arrivez —
ä Londres 1686. Schwarzkunst, qu. fol.

8. Job. Schulte, Senator in Hamburg. Kniestück. Schwarzkunst, fol.

9. A. Hinckelmann, Pfarrer zu Hamburg. Brustbild. Schwarzkunst. fol.

10. J. D. Schafhausen, Senator in Hamburg. Halbfigur. iSchwarz-
kunst. fol.

Nicolaas Berghem

Landschafts- und Thiermaler, Badirer, geb. zu Harlem 1020, nicht 1624. gest. daselbst
1683. J. van Goyen, Moyaert, F. Grebber u. J.B.Weenix waren seine Lehrer. —
Bartüch V. 253. — Weigel, Suppl. 293.

1. Die saufende Kuh. H. 10" 4/;/, Br. 13" 9"'. B. 1.

I. Mit dem Namen des Meisters in grossen Buchstaben und mit der
Jahrzahl 1680. Sehr selten.

II. Mit dem Namen des Meisters in kleinen Buchstaben und der Adresse
des N Visscher.

III. Unten rechts im Boden: Leon. Schenck excud.

IV. Diese Adresse wieder gelöscht.

Von der ersten Abdrucksgattung giebt es auch Aetzdrücke vor ver-
schiedenen Arbeiten. Von der grössten Seltenheit.

2. Die pissende Kuh. H. 1" 5", Br. 9" ro"'. B. 2.

I. Vor dem Namen des Künstlers. Von grösster Seltenheit.

II. Mit diesem Namen.

HI. F. de Wit excudit.

IV. Diese Adresse gelöscht.

V. G. Valck exc. an Stelle der vorigen Adresse. Unten rechts No. I.
und oben rechts der Buchstabe c.

VI. Alle Adresse, No. und Buchstabe unterdrückt. Die Abdrucksgat-
turgen sind oft schwer zu bestimmen, da vielfach die Adresse ab-
geschnitten ist.
loading ...