Andresen, Andreas [Bearb.]
Handbuch für Kupferstichsammler: oder Lexicon der Kupferstecher, Maler-Radirer und Formschneider aller Länder u. Schulen nach Massgabe ihrer geschaetztesten Blaetter u. Werke (Band 1) — Leipzig, 1870

Seite: 111
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/andresen1870bd1/0123
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
0.5
1 cm
facsimile
Bergler. III

3. Die drei ruhenden Kitlie. IT. 6" 4/y/; Br. 8" 10/;y. B. 3.

I. Vor dem Namen des Meisters.
II. Mit dem Namen.

III. Ein schmales Wölkchen am Ende des grossen Baumes mit der kalten
Nadel hinzugefügt.

IV. F. de Wit excudit.

V. Die Adresse wieder gelöscht.

Es gieht auch Aetzdrücke; Weigel beschreibt deren zwei Gattungen,
sie sind von grosser Seltenheit.

4. Der Dudelsackspieler, seiner Schönheit wegen genannt der Dia-
mant. H. 6", Br. 8" 8;//.' B. 4.

I. Vor dem Namen des Meisters.

Die Aetzdrücke sind vor den Arbeiten der kalten Nadel und von
grosser Seltenheit. — Es giebt auch falsche Avant la lettre auf
bräunlichem Papier.

5. Der Mann auf dem Esel, oder die Bückkehr vom Feld. II. 6" ?>'",

Br. 6" 10"'. B. 5.

I. Vor der Eetouche von fremder Hand, in dieser Eetouche erscheint
der ganze Himmel mit Strichen bedeckt.

Aetzdrücke vor vielen Arbeiten sind nur in einigen Exemplaren bekannt.

6. Der auf der Flöte blasende Hirt. H. G" 10"', Br. 5" 2"'. B. G.

I. Vor der Nr. 51 unten rechts.
II. Mit derselben.

Als solches im Werk des C. du Jardin.

Die Aetzdrücke sind von der grössten Seltenheit.

7. Der Bockskopf. H. 3" 8//;, Br. 3". B. 20.

Von der allergrössten Seltenheit.

8. 6 Bl. Die Folge der Kühe mit dem Milchmädchen. II. und Br.
3" l'". B. 23—28.

I. Vor den Nummern und vor dem Namen auf dem Titelblatt.
II. Mit Nummern und Namen, aber vor Beendigung der Lüfte.
III. Mit dieser Eetouche.

Joseph Bergler

Historienmaler und Radirer, Director der Kunstschule in Prag, Schüler seines Vaters,
dann von Knoller in Mailand und Maron in Rom, geh. zu Salzhurg den 1. Mai 1753,
gest. zu Prag den 25. Juni 1829. — Sein completes Werk umfasst gegen 320 Blätter.

1. Christus die Kinder segnend. 1805. gr. fol.

2. Christus erscheint Magdalena als Gärtner, fol.

3. Maria mit dem Kind unter einem Portal, neben ihr Petrus und
Paulus und ein heil. Bischof. P. Lomazzo. gr. fol.

4. St. Mfigalena in Busse. F. Guercino. fol.

5. Die heil. Wiliwaldus, Wuniwaldus und Waltburga; Altarbild zu
Freynberg. gr. fol.

6. Mercur uud Battus. fol.

7. La fontana di litera e le colombc. 1805. 4.
loading ...