Andresen, Andreas [Bearb.]
Handbuch für Kupferstichsammler: oder Lexicon der Kupferstecher, Maler-Radirer und Formschneider aller Länder u. Schulen nach Massgabe ihrer geschaetztesten Blaetter u. Werke (Band 1) — Leipzig, 1870

Seite: 237
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/andresen1870bd1/0249
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
0.5
1 cm
facsimile
Carpi.

237

2. Der Kunstfreund selbst, Brustbild nach rechts. Geistreich radiit.
1847. H. 8" 6"', Br. 5" 8"'.

Hugo da Carpi

Maler und Formschneider, aus dem gräflichen Geschlecht der Panico, welche von Parma
nach Carpi übersiedelten, geb. zu Carpi um 1460, kam um 1507 nach Venedig, wo er bis
1516 lebte, arbeitete dann einige Zeit bis 1518 in Korn und starb 1523.— Bartsch XII. 207.

Passavant VI. 206.

Hugo da Carpi wird von den Italienern für den Erfinder des Helldunkels
oder Clairobscurs gehalten, allein es ist neuerdings nachgewiesen, dass
Deutschland das Anrecht auf die Priorität dieser Erfindung bean-
spruchen darf.

1. David tödtet Goliath. Raphael. Clairobscnr. H.9"8"', Br. 14" 3'".

B. I. 8.

Sehr selten.

I. Vor den Namen der Künstler.

II. Mit diesen Namen. ■

III. Nur mit dem Namen Raphael's.

2. Der Kindermord zu Bethlehem. Raphael. Clairobscnr. Ii. 10",
Br. 15" 6"'. B. IL 8.

Aeusserst selten.

3. Der wunderbare Fischzug. Nach Raphael's Zeichnung zu der
Tapete. Clairobscnr. H.8"6"', Br. 12" 10'" (13" 1'"?). B. IL 13.

I. Vor aller Inschrift.

II. Mit Eaphael's Namen und Andreani's Zeichen 1609.

4. Christus zu Gast bei Simon. Raphael. Clairobscnr. IL 9"7
Br. 13" 6;". B. II. 17.

Die Abdrücke ehenso.

5. Die Abnehmung Christi vom Kreuz. Raphael. Clairobscnr.

H. 13"7 Br. 10" 4"'. B. II. 22.

In den spätem Abdrücken ist Hugo's Zeichen nicht mehr sichtbar und
der Stock ist gesprungen.

6. Der Tod des Ananias. 1518. Clairobscnr. Nach dem Carton des

Teppichs von Raphael. H. 9", Br. 14". B. II. 27.

Es existiren 2 Platten, die erste ist jene, welche Bartsch als ersten
Abdruck bezeichnet; — die zweite trägt nur die Inschrift Raphael
Urbinas per Ugo da Carpo. In den spätem Abdrücken ist diese In-
schrift unterdrückt.

7. Diogenes vor seiner Tonne, rechts der entfiederte Hahn. F. Par-
me ggiano. Clairobscnr. IL 17" 6"', Br. 12" 8;". B. VI. 6.

Selten.

8. Aeneas und Anchises. Raphael. Clairobscnr. 1518. IL 19" T",
Br. 14" 2"'. B. VI. 12.

In der guten Copie liest man in der Inschrift „poenas" statt „penas".
loading ...