Andresen, Andreas [Bearb.]
Handbuch für Kupferstichsammler: oder Lexicon der Kupferstecher, Maler-Radirer und Formschneider aller Länder u. Schulen nach Massgabe ihrer geschaetztesten Blaetter u. Werke (Band 1) — Leipzig, 1870

Seite: 372
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/andresen1870bd1/0384
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
0.5
1 cm
facsimile
372 DiUis — Dinger.

2. Das Friedenstribunal oder die junge Frau vor der Gerichtssitzung.
1851. H. 245 Mm, Br. 204 Mm.

3. Der Türke mit seinem jungen Weib. Halbfiguren. H. 91 Mm.,
Br. 67 Mm.

Die Aetzdrücke sind vor den Arbeiten der kalten Nadel im Bart des
Türken.

4. Portal des Collegiatsaales zu Audenaerde. H. 3l6Mm., Br. 262 Mm.

In den zweiten Abdrücken hat das Blatt den unverständlichen Titel
Le droit et la force.

5. Portrait des Kunstliebhabers Versturme (?) zu Gent. H. 113 Mm.
Br. 85 Mm.

Johann Georg von Dillis

Landschaftsmaler und Radirer, Schüler von Oefele, k. baierischer Centralgallerie-
Director, geb. zu Grüngiebing den 26. December 1759, gest. zu München den 28. Sep-
tember 1841. — Dillis hatte zwei Brüder Cantius und Ignaz, die ebenfalls radirt
haben. — Andresen, Maler-Radirer IV.

1. Jägerhaus zu Giebing, Geburtsort des Künstlers. 1793. H. 69 Mm.,
Br. 102 Mm.

2. Der Reiter auf der hölzernen Brücke, nach A. van Everdingen.
H. 90 Mm., Br. 143 Mm.

3. Die Jäger am Ausgang des Waldes, angeblich der erste Versuch
des Künstlers. H. 110 Mm., Br. 153 Mm.

I. Vor dem Namen und Wintter's Adresse im Unterrand.
IL Mit denselben.

4. Der kleine Isarsteg, zu Paris radirt 1806. H. 140 Mm., Br. 195 Mm.

Die Aetzdrücke sind vor der Vollendung der Luft, die auf der linken
untern Hälfte noch ganz weiss ist.

5. Der grosse Isarsteg, in Paris radirt 1806. IL 185 Mm., Br. 290 Mm.

I. Aetzdrücke: Die Luft ist rechts fast ganz weiss.

II. Vollendet. Mit zwei bärtigen Köpfen im Kand.
III. Diese Köpfe ausgeschliffen.

6. 7. 2 Bl. Baumstudien aus dem englischen Garten bei München, ma-
lerisch radirte Blätter in Ruysdael's Geschmack. 1794. H. 175 Mm.,
Br. 240 Mm.

Die Aetzdrücke sind vor vielen Ueberarbeitungen.

8. Der Wasserfall 1801. H. 6" 8'", Br. 5" 8"y.

Fritz Dinger

Kupferstecher zu Düsseldorf, geb. zu Wald bei Solingen 1827, kam 1S50 auf die Akademie
zu Düsseldorf und ward Schüler des Prof. J. Keller; seit 1856 hält der Künstler ein

eigenes Atelier.

1. S. Angelus Gustos (der Schutzengel mit Kind über einen Steg
schreitend). Th. Mintrop. fol.
I. Vor der Schrift.
loading ...